Obstpräsentation im Landratsamt wieder ein großartiger Erfolg

30.09.2010: Die 14. 0bstpräsentation in der Eingangshalle des Landratsamtes war in diesem Jahr wieder ein Anziehungsmagnet für die Gäste der Herbstdult in Pfaffenhofen. Über 1.200 Besucherinnen und Besucher informierten sich dabei über standortgerechtes Obst für die Gärten. Zur diesjährigen Veranstaltung stellte Kreisfachberater Josef Stadler 15 Birnen- und 50 Apfelsorten vor.

Obstausstellung_klein

Die 14. 0bstpräsentation in der Eingangshalle des Landratsamtes war in diesem Jahr wieder ein Anziehungsmagnet für die Gäste der Herbstdult in Pfaffenhofen. Über 1.200 Besucherinnen und Besucher informierten sich dabei über standortgerechtes Obst für die Gärten. Zur diesjährigen Veranstaltung stellte Kreisfachberater Josef Stadler 15 Birnen- und 50 Apfelsorten vor. Komplettiert wurde das Sortiment mit Sorten, die widerstandskräftig gegenüber Feuerbrand sind.

Amtierender Landrat Anton Westner eröffnete die Ausstellung. Er freute sich ganz besonders über das zahlreiche Erscheinen der Bürgermeister, Kreisräte und der Funktionäre der Gartenbauvereine aus dem Landkreis Pfaffenhofen. Die Honigkönigin Christina Burgstaller sowie die Blumenkönigin Anika Burger vom Obst- und Gartenbauverein Gerolsbach nahmen ebenfalls an der Eröffnung teil. „Ich danke den vielen ehrenamtlichen Helfern der Gartenbauvereine für ihr Engagement. Ihr Verdienst ist es, dass solche Veranstaltungen wie die heutige überhaupt durchgeführt werden können“, so der amtierende Landrat. In seiner Rede verwies Anton Westner zudem auf den hohen gesundheitlichen Wert des eigenen Obstes. „Darüber hinaus“, so der Landrat, „sind unsere Obstgehölze wertvolle Gestaltungsträger in den Dörfern und prägen das Erscheinungsbild unserer Kulturlandschaft wesentlich mit. Den Gartenbauvereinen in unserem Landkreis danke ich sehr herzlich, dass sie sich sowohl um den Erhalt als auch um Neupflanzungen von Obstgehölzen annehmen und so einen bedeutenden Beitrag zum Bestand unserer Kulturlandschaft leisten.“

In diesem Jahr übernahm der Gartenbauverein Rohr/Gambach die Versorgung der Gäste mit Schmankerln aus der Gartenküche. Für die durstigen Besucher bot der Gartenbauverein Reichertshofen frisch gepressten Apfelsaft und Veredelungsprodukte aus Obst an. „Die Vorteile des Saftens von eigenem Obst liegen auf der Hand: Ist es doch der Saft des eigenen Obstes, den man mit nach Hause nehmen und haltbar machen kann“, so Kreisfachberater Josef Stadler.

Dass das Belzen von Bäumen gar nicht so schwer ist, demonstrierte schließlich Markus Wagner vom Gartenbauverein Hohenwart in praktischen Vorführungen.


Zahlreiche Besucherinnen und Besucher informierten sich im Rahmen der Obstausstellung über heimische Obstsorten.