Kloster Scheyern bei der Landesausstellung 2020 mit dabei

09.06.2017: Das Kloster Scheyern ist bei der Landesausstellung „Die frühen Wittelsbacher“ im Jahr 2020 mit dabei, allerdings nicht als Mitveranstalter, sondern als wichtiger Teil des Begleitprogramms.

Kloster Scheyern
Die primären Ausstellungsorte werden Aichach und Friedberg sein. In den beiden im 13. Jahrhundert gegründeten Städten will das Haus der Bayerischen Geschichte vor allem darstellen, wie die Wittelsbacher bei der Gründung ihrer Städte vorgegangen sind.

Scheyern, wo das frühere Bayerische Herrscherhaus in den Grafen von Schyren ihre „Wurzeln“ hatte, wird voraussichtlich mit Besichtigungsmöglichkeiten (zum Beispiel der Kapitelkirche) und einem „Premium-Veranstaltungsprogramm“ mitwirken. Organisatorische und inhaltliche Details werden im Laufe der weiteren Planung erarbeitet. Auf diesen Konsens einigten sich kürzlich Vertreter des Hauses der Bayerischen Geschichte, der Aichach-Friedberger Landrat Dr. Klaus Metzger, der Stellvertreter des Landrats Anton Westner und Pater Lukas. „Im Begleitprogramm ist unser Kloster letztlich freier in den Öffnungszeiten sowie bei der Zugänglichkeit und in der Ausgestaltung der zu bespielenden Räume“, erklärte Pater Lukas als Vertreter des Klosters.

Nach den Worten von Anton Westner war es ein Anliegen des Landkreises „das Klosterleben und die Aktivitäten während der Landesausstellung in Einklang zu bringen“. Die „freundschaftliche Kooperation“ sei eine sehr gute Lösung, so Westner. Ihm war es wichtig, dass im Ergebnis sowohl die Interessen des Haus der Bayerischen Geschichte als auch der Klostergemeinschaft berücksichtigt werden können. Das Kloster werde in eigener Initiative und in enger Zusammenarbeit mit dem Haus der Bayerischen Geschichte, dem Haus Wittelsbach, dem Landkreis und der Gemeinde „bestimmt einen ansehnlichen und angemessenen Beitrag zu dem geschichtsträchtigen Thema leisten“.

Die neue Konstellation ist auch nach Ansicht des Hauses der Bayerischen Geschichte hervorragend geeignet, um im Jahr 2020 eine erfolgreiche Landesausstellung zu den Wittelsbachern auf die Beine zu stellen. Damit wird die ursprüngliche Idee, Scheyern mit einer (größeren) Ausstellung einzubinden, nicht mehr weiterverfolgt. Die in der ursprünglich geplanten Dimension hätte das Klosterleben zu stark eingeschränkt und war beim Konvent auf Bedenken gestoßen.