Bündnis für Familie: Rückblick auf ein Jahr erfolgreiche Arbeit

28.05.2020: Auf ein erfolgreiches Jahr kann das Bündnis für Familie Landkreis Pfaffenhofen zurückblicken.

Das Organisationsteam der Messe für Soziale Berufe im Deutschen Hopfenmuseum in Wolnzach, Foto: Landratsamt
„Die Arbeitsgruppen haben wieder aktiv daran gearbeitet, die Lebens- und Arbeitsbedingungen für die Familien im Landkreis zu verbessern“, so Bündniskoordinatorin Luitgard Starzer vom Landratsamt. Die jährlich Anfang Mai stattfindende Vollversammlung des Bündnisses, bei der die Arbeitsgruppen normalerweise über ihre Arbeitsergebnisse berichten, wurde aufgrund der Corona-Krise für dieses Jahr abgesagt. Das Bündnis für Familie wurde 2013 gegründet. Seither hat sich ein starkes Netzwerk mit 65 Partnern aus ganz unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen entwickelt. Dazu zählen alle 19 Gemeinden des Landkreises, 30 Organisationen, elf Unternehmen, vier privat engagierte Bürgerinnen und Bürger sowie der Landkreis Pfaffenhofen.

Rückblick
Die Arbeitsgruppe Kinderbetreuung, Ganztagsbetreuung, Bildung unter der Leitung von Elke Dürr, Leiterin des Sachgebiets Familie, Jugend, Bildung am Landratsamt, organsierte eine Messe für Soziale Berufe, die Anfang Februar im Deutschen Hopfenmuseum in Wolnzach stattfand. 30 Einrichtungen aus dem Landkreis haben sich dabei als Arbeitgeber vorgestellt. Daneben gab es Kurzvorträge zu ausgewählten Berufsbildern. „Die Messe war ein riesiger Erfolg. Wir waren überwältigt vom großen Interesse der Schülerinnen und Schüler, der Umschulungsinteressierten und der künftigen Studierenden“, so Elke Dürr. Die Arbeitsgruppe Pflege, Inklusion, Behinderung wurde von September 2016 bis November 2019 von Thomas Dlugosch geleitet. Da dieser aus Zeitgründen nicht mehr weiter zur Verfügung stand, hat Helga Inderwies die Leitung der Gruppe übernommen. Diese ist seit Juli 2014 als Vorsitzende der Alzheimer Gesellschaft Landkreis Pfaffenhofen/Ilm e. V. Selbsthilfe Demenz aktiv im Arbeitskreis Inklusion, Pflege, Behinderung mit dabei und bestens mit den Themen vertraut. Kernthema bei der Arbeitsgruppe war die Ausweitung der im Jahr 2018 gestarteten Malgruppe für neurologisch Erkrankte. Der Malkurs fand 2019 zweimal statt. Finanziell unterstützt wurden beide Kurse durch die Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte und die Firma WEMA Pfaffenhofen. Zudem war die Gruppe beim Abschlusstag der Demenzwoche Mitte September 2019 in der Ilmtalklinik Pfaffenhofen vertreten. In Arbeit ist derzeit eine Neuauflage und Aktualisierung der Pflegebroschüre Pflege zu Hause. Die Herausgabe ist für den Herbst 2020 geplant.

Beruf und Familie
Die Arbeitsgruppe „Beruf und Familie“ wird von Pia Klapos, Kreisgeschäftsführerin der Caritas Pfaffenhofen geleitet. Als Schwerpunktthema hat sich die Gruppe u.a. das Thema „Randzeitenbetreuung für Grundschüler“ gesetzt. Eine Elternbefragung hierzu konnte aber coronabedingt bisher nicht durchgeführt werden.

Tauschkreis
Der im Herbst 2018 neu gegründete Tausch-Kreis-PAF, ein Gemeinschaftsprojekt mit Ehrenamtlichen, dem Bündnis für Familie und dem Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement, wurde im Jahr 2019 in weiteren Landkreisgemeinden vorgestellt. Sechs Monatstreffen haben in Pfaffenhofen stattgefunden. Zwischenzeitlich sind knapp 100 Personen dem Tauschkreis beigetreten. Am Neubürgerfest im Mai 2019 in Pfaffenhofen hat sich der Tausch-Kreis-PAF mit großem Erfolg beteiligt. Im November wurde eine Kleidertauschparty im katholischen Pfarrheim in Pfaffenhofen organisiert.


Luitgard Starzer und Waltraud Wagner beim Abschlusstag der Demenzwoche in der Ilmtalklinik

Luitgard Starzer und Waltraud Wagner beim
Abschlusstag der Demenzwoche in der Ilmtalklinik