Drittes „KUS meets Gründer“ in Wolnzach

23.07.2018: 40 Jungunternehmer und Gründungsinteressierte beschäftigten sich beim dritten „KUS meets Gründer“ in Wolnzach mit Methoden des Zeitmanagements sowie alternativen Finanzierungsformen.

Foto: KUS
Netzwerken und Austausch zwischen den Vorträgen

„Zusätzlich zu den regelmäßigen Einzelberatungen bei uns im Haus ist diese Plattform wertvoll für Begegnung und Austausch von Gründern, die ähnliche Herausforderungen haben“, erläutert Johannes Hofner, Vorstand des Kommunalunternehmens Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS), die Idee.

Gutes Zeitmanagement sei eine solche Herausforderung. Im Workshop „Selbst und ständig?“ erzählte Referentin Dagmar Hees-Rave von ihren persönlichen Erfahrungen als selbständige Trainerin und gab Praxistipps. „Jeder muss sehen wie er die vorgestellten Zeitmanagementtechniken für sich umsetzt, denn es gibt nicht das eine Patentrezept“, leitete Hees-Rave in den Praxisteil über. In offener Atmosphäre wurden die Fragen der Gründer diskutiert und Lösungsansätze präsentiert. Durch das gute Wetter fand ein Teil des Workshops im Biergarten und auf der Terrasse des Bistros statt. „Da kommt richtig Gründerspirit auf“, so eine Teilnehmerin.

Mit dem Begriff Crowdfunding konnten viele der Anwesenden bereits etwas anfangen. Manche haben auch selbst schon ein Projekt unterstützt, wie im zweiten Themenabschnitt der Veranstaltung deutlich wurde. Allerdings, so Mona Knorr vom Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft aus München, „wem es nur um das Geld geht, der sollte auf einfachere Möglichkeiten zurückgreifen“. Crowdfunding hingegen sei Markttest, Marketing und echte Beteiligung in Einem. Simon Stapf, Mitgründer von nurINpur, dem ersten Unverpackt-Laden in Ingolstadt, bestätigte dies und berichtete anschaulich über den Verlauf seiner Kampagne. „Eine der größten Herausforderungen ist es die Zielgruppe zu definieren und sich zu überlegen, wie man sie erreichten kann. On- und Offline“, so Stapf über seine Erfahrung. Hofner warb abschließend nochmal dafür, die umfangreichen Beratungsangebote - auch zum Thema Crowdfunding - zu nutzen.

Gründungsinteressierte können sich mit ihren Fragen an das KUS wenden und Termine für kostenlose Einzelberatungen vereinbaren: www.gruendung.kus-pfaffenhofen.de oder 08441-400 74 40.

  

Dagmar Hees-Rave bei ihrem Vortrag zum Thema Zeitmanagement

 

 

 

 

 

 

 

Crowdfunding im Interviewformat mit Mona Knorr und Simon Stapf