Vortrag „Besser leben ohne Plastik“ am 29.11.2016 in der Kreisbücherei

21.11.2016: Am Dienstag, 29. November findet um 19:00 Uhr in der Kreisbücherei Pfaffenhofen (Scheyerer Straße 51, 85276 Pfaffenhofen a.d.Ilm) ein Vortrag „Besser leben ohne Plastik“ statt.

v.l.n.r.: André Adler (Stadt PAF), Doris Rottler (LRA PAF), Tanja Jenter (Stadt SOB), Birgit Bayer-Kroneisl (Stadt ND) Foto: Stadt PAF
Mit dem Vortragsabend starten die Stadt Schrobenhausen, die Stadt Neuburg a.d.Donau, die Stadt Ingolstadt sowie die Stadt und der Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm gemeinsam eine Aktion gegen Plastikflut. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Plastik ist allgegenwärtig. Der Kunststoff ist praktisch und vielseitig einsetzbar.

Referentin ist Buchautorin und Journalistin Nadine Schubert.
Zehn Prozent des Erdöls wird derzeit weltweit für die Plastikproduktion verbraucht. Und trotz aller Recycling-Bemühungen nimmt der Plastikmüll rasant zu und ist inzwischen nahezu überall zu finden“, so Doris Rottler, zuständig für Energie und Klimaschutz am Landratsamt Pfaffenhofen. Verpackungen werden genau einmal verwendet und dann weggeworfen. Das ist auch das Schicksal des Großteils der Plastiktüten.
 
In Deutschland werden pro Minute 11.700 Plastiktüten verbraucht, das sind 75 Tüten pro Einwohner und Jahr. Im Schnitt kommen diese nur 25 Minuten zum Einsatz, dann landen sie im Müll. Mittlerweile fallen pro Jahr 100.000 t Plastikmüll allein in Deutschland an. Die Referentin des Abends Nadine Schubert lebt mit ihrer Familie so, wie es viele tun: Mit Einfamilienhaus, zwei Autos, zwei Katzen, aber eben mit weniger Plastik.

Seit drei Jahren lebt sie nahezu plastikfrei. In ihrem Vortrag stellt Nadine Schubert Schritt für Schritt dar, wie ein Umstieg auf ein plastikfreies Leben gelingen kann. Außerdem erklärt sie eindrucksvoll, welchen Einfluss Plastik auf unseren Alltag, unseren Körper und unsere Umwelt hat. Sie zeigt, wie es ohne Plastik geht – denn niemand muss Plastik kaufen.

Der Vortrag wurde in Schrobenhausen und Neuburg bereits angeboten.
Am Mittwoch, 30.11. findet er außerdem noch in der Stadtbücherei Ingolstadt (Hallstraße 2, 85049 Ingolstadt) um 19:00 Uhr statt.