Bundeswehr in Erding rief zum "Last call“

27.03.2018: Der Stab des Waffenunterstützungszentrum 1 zieht von Erding zu Airbus nach Manching um. Die Bundeswehr hatte daher zum "Last call" Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verbänden ein letztes Mal zusammengerufen.

v.l.n.r.: Oberst Gerd Hewer vom Luftwaffentruppenkommando, Erdings Oberbürgermeister Max Gotz, Oberst Stefan Schmid-Schickhardt, Pfaffenhofens Landrat Martin Wolf und Brigadegeneral Helmut Dotzler
Die über 60-jährige Ära der Bundeswehr in Erding geht damit dem Ende entgegen. 2018 werden der Stab und das Materiallager nach Manching verlegt.

Nach zahlreichen Dankesworten meldete sich schließlich der Standortälteste Oberst Stefan Schmid-Schickhardt formell ab und übergab an seinen Nachfolger in Erding. Auch er wechselt nach Manching. Es folgte eine kurze Zeremonie der Kommandoübergabe.

Ende 2021 soll der Fliegerhorst Erding komplett aufgelöst sein.