Bildungsbüro stellt Bildungsbericht „Inklusion im Beruf“ vor

29.08.2018: Er liefert eine datenbasierte Analyse der Situation von Menschen mit Behinderung im Landkreis.

Bildungsbericht "Inklusion im Beruf"

Das Bildungsbüro am Landratsamt Pfaffenhofen a.d.Ilm hat den Bildungsbericht zum Thema „Berufliche Inklusion“ herausgegeben. Mit diesem Bericht wird der Themenbereich „Kein Talent darf verloren gehen“, der 2016 auf der Bildungskonferenz als ein Arbeitsfeld für die Bildungsregion festgelegt worden ist, abgeschlossen.

„Die Arbeitsgruppe Inklusion mit Vertretern der Wirtschaft, der Schulen und der Sozialverbände hat unter der Leitung des Bildungsbüro intensiv für das Engagement um eine soziale Gesellschaft und der Wahrnehmung von ´gelebter Inklusion´ in unserem Landkreis geworben. Dieser Bericht steht nun als Meilenstein am Ende zahlreicher Projekte und soll ein Orientierungspunkt für das weitere Bemühen um Chancengleichheit und gesellschaftliche Gerechtigkeit sein“, so Landrat Martin Wolf.

Folgende Projekte wurden vom Bildungsbüro zum Themenbereich Inklusion bereits federführend umgesetzt:

Erstmals wurde 2017 der Inklusionspreis verliehen. Hier geht es darum, das Engagement von mittelständischen Unternehmen im Landkreis zu würdigen und durch gutes Beispiel, Hindernisse für gelegte Inklusion und Chancengleichheit abzubauen.

2018 wurde der Wegweiser „Inklusion für Arbeitgeber“ in Kooperation mit Regens Wagner Hohenwart herausgegeben. Er enthält Informationen zu Inklusion im Beruf und regionale Ansprechpartner.

Das Faltblatt „Inklusion für Arbeitnehmer“, ein Kooperationsprojekt mit dem Heilpädagogischen Zentrum Pfaffenhofen/Ilm enthält Informationen in leichter Sprache.

 Das Infomagazin „Chancen Inklusion“ enthält eine Fülle von Informationen (Grundlagen, rechtliche Situation, bestehendes inklusives Engagement, geleistete Arbeit und Ansprechpartner) rund um Inklusion (Ausgabe Juni 2018)

Alle Veröffentlichungen können unter der Rubrik LEBEN – Bildung auf der Internetseite des Landkreises https://www.landkreis-pfaffenhofen.de  abgerufen werden.

„Der Bildungsbericht ´Inklusion im Beruf´ stellt Daten und Fakten zur Situation von Menschen mit Behinderung unter anderem auf dem Arbeitsmarkt im Landkreis dar. Auch wenn bisher viel im Bereich Inklusion geleistet worden ist, bleibt die ´gelebte Inklusion´ ein Prozess den es vor Ort zu fördern und auch einzufordern gilt“, so Bildungsmanager Gerhard Wenzl vom Bildungsbüro.

Das Bildungsbüro wurde bei der Arbeit an dem gesamten Themenbereich „Kein Talent darf verloren gehen“ intensiv vom der „Arbeitsgruppe Inklusion“ des Landratsamtes unterstützt und beraten. „Die Mitglieder der Arbeitsgruppe zeigten durch ihr beispielgebendes Engagement, dass gemeinsam etwas bewegt werden kann und dass eine soziale Gemeinschaft vor allem durch die Bereitschaft des Einzelnen belebt wird“, beurteilt Wenzl.

Der Bericht liegt in digitaler Form vor und kann beim Bildungsbüro per Mail (E-Mail: bildung@landratsamt-paf.de) angefordert  werden oder hier: Bildungsbericht-Download