Einen Abend lang die Welt retten - Schüler bieten offene Pen & Paper Runden in der Kreisbücherei an

25.06.2019: Drachen töten, Dörfer retten, um sein Überleben kämpfen. Dinge, die viele Leute sicher gerne mal ausprobieren würden.

Logo Kreisbücherei

Doch unser Alltag eignet sich dafür eher schlecht. Einige versuchen, diesem mit Computerspielen zu entfliehen, doch auch hier gibt es leider oft Grenzen und einen strikten Verlauf.

Eine Lösung für dieses Problem bieten Pen and Paper Rollenspiele an. Hierbei versammelt sich eine Gruppe von Abenteurern, die eine vorher vom Spielleiter festgelegte Geschichte spielen und erleben wollen. Jeder Spieler verkörpert einen fiktiven Charakter und schlüpft in dessen Persönlichkeit.

Vom edlen Ritter bis hin zum gerissenen Dieb hat man hier freie Gestaltungsmöglichkeiten und kann sich so selbst ausleben und ausprobieren. Auch das Abenteuer ist sehr frei gestaltet. Zwar gibt es einen roten Faden, den der Spielleiter vorgibt und so Struktur und Geschichte einbringt, dennoch kann man seine Entscheidungen frei wählen und das Abenteuer so unterschiedlich beeinflussen. So geschieht es nicht selten, dass die eine Gruppe heldenhaft die Welt rettet, während die andere Gruppe mit derselben Geschichte im Gefängnis hockt und ihren Ausbruch plant.

Man sieht also, Pen and Paper Rollenspiele bieten einem die Möglichkeit neue Charaktere auszuprobieren und in ganz andere Rollen zu schlüpfen. Dabei erlebt man noch ein spannendes Abenteuer, welches lediglich durch die Kreativität und Flexibilität der Spieler begrenzt ist und die verschiedensten Verläufe nehmen kann.

Das Projekt-Seminar „Pen & Paper“ der Jahrgangsstufe 11 am Schyren-Gymnasium hat sich mit diesem Hobby beschäftigt und möchte nun die Möglichkeit anbieten, ein solches Abenteuer zu erleben und Rollenspiele kennenzulernen.

Deshalb haben wir selbst Geschichten aus diversen Kategorien geschrieben, die wir an verschiedenen Abenden mit Interessierten spielen werden:

Die wohl bekannteste Kategorie sind Fantasy Rollenspiele, die mit faszinierenden Schauplätzen voller Kreaturen wie Elfen, Orks und Drachen begeistern. Diese könnt ihr am 27. Juni kennenlernen.

Außerdem werden wir am 02. Juli Endzeit-Rollenspiele vorstellen, bei denen die Abenteurer in einer postapokalyptischen Welt ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Dabei gilt es den Gefahren einer lebensfeindlichen Umgebung zu trotzen und Konflikte mit Feinden, beispielsweise über Rohstoffe, wie man es von Mad Max kennt, zu meistern.

Zuletzt werden wir uns am 11. Juli an das Thema „Horror“ wagen: Horrorfilme und Gruselgeschichten sorgen schon seit Jahrhunderten dafür, dass einem ein Schauer über den Rücken läuft. Die Faszination, die von Übernatürlichem und menschlichen Abgründen ausgeht, möchten wir auch in Rollenspielen umsetzen.

Mitmachen kann dabei jeder und muss nur genug Spaß und Motivation mitnehmen. Die Runden finden in der Kreisbücherei Pfaffenhofen statt und werden voraussichtlich 3-4 Stunden dauern. Auch wenn das lange klingen mag, verfliegt die Zeit wie im Flug und durch schwere Entscheidungen und aufwendige Aufgaben gibt es genügend zu tun.

Wenn bei euch Lust und Interesse auf so ein Erlebnis nun geweckt wurde, freuen wir uns auf zahlreiches Erscheinen! Damit wir die Runden ein wenig im Vorfeld organisieren können, bitten wir um eine Anmeldung per Email unter rollenspielrundepaf@gmx.de und vielleicht eine kurze Mitteilung, ob man über Vorerfahrung verfügt.