„Fest der Spargelvielfalt“ mit neuem Besucherrekord

24.04.2018: Spargel gekocht, mit Schinken und Sauce Hollandaise – so kennt ihn jeder –, dass aber Spargel weitaus mehr Möglichkeiten in der Zubereitung bietet, zeigte das Fest der Spargelvielfalt im Schloss Pörnbach.

Die teilnehmenden Gastronomiebetriebe und Veranstalter bei dem symbolischen Spargelanstich. Foto: KUS

Bereits zum vierten Mal in Folge hatten das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband (BHG) im Landkreis und dem Gräflichen Hofbrauhaus Freising GmbH zu der Familienveranstaltung eingeladen.

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen folgten rund 2.000 Besucher aus Nah und Fern der Einladung. „Wir freuen uns, dass das Fest so gut angenommen wurde. Der starke Anteil an Gästen von außerhalb der Region hat uns positiv überrascht“, äußert sich KUS-Vorstand Johannes Hofner. Nach derzeitigem Stand werde das Fest auch im nächsten Jahr wieder neu aufgelegt.

In stilvollem Ambiente servierten die heimischen Gastronomiebetriebe Hotel Moosburger Hof, Insel No.1 und der Brauereigasthof Müllerbräu aus Pfaffenhofen, Gasthof Fröhlich aus Langenbruck, Gasthof Bogenrieder aus Pörnbach sowie der Gasthof Metzgerbräu aus Hohenwart eine Vielzahl köstlicher Gerichte aus und mit Spargel:
Von Spargelmaultaschen über Spargel-Creme Brulée bis hin zum Spargelomelette.
„Wir waren erstaunt über die dargebotene Auswahl. Es hat vorzüglich geschmeckt“, urteilte eine Besucherin. Auch das erstmals angebotene Kinderkochen fand großen Anklang bei den kleinen Gästen.

Der kulinarische Gaumenschmaus wurde durch passende Köstlichkeiten wie Schinkenvariationen der Metzgerei Bogenrieder, Kartoffeln vom Kartoffelhof Altmann, edle Weine des Weinkellers Bodega und von Richards Weindepot, Hopfenschmankerl der Holled’Auer Hopfen Secco-Manufaktur und heimische Biere der Toerring-Brauerei ergänzt. Die Hallertauer Kaffeerösterei rundete mit aromatischen Kaffeespezialitäten das Kuchenangebot der Bäckerei Breitner ab.

An den Erzeugerständen von Spargel Schiebel, Alexander Schmid und Familie Kügler konnte direkt frisch geernteter Spargel aus der Region erstanden werden. Die Spargelbauern Schmid und Schiebel luden die neugierigen Gäste zu einer Führung auf ihren Spargelhöfen ein. Dort wurde neben dem Anbau und der Verarbeitung der kalorienarmen Stangenware auch allerlei Wissenswertes thematisiert. „Es war toll einen Blick hinter die Kulissen werfen zu können und zu erfahren, dass man als Spargelstecher auch Talent benötigt“, so das Fazit eines Besuchers.

Das abwechslungsreiche Rahmenprogramm führte kurzweilig durch den Nachmittag: die Live-Musik der Pfahofara Buam und der Dixie-, Jazz- und Swingband Hopfengold und das Kinderprogramm mit Monique Sonnenschein sorgten für strahlende Gesichter bei Groß und Klein.

Das KUS informierte an einem Stand über die Sehenswürdigkeiten und Erlebnismöglichkeiten im Landkreis und veranstaltete eine Verlosungsaktion mit regionalen Preisen. „Wir wussten gar nicht, dass es in unserem Landkreis eine so große Palette an Ausflugszielen gibt. Vor allem die familienfreundlichen Angebote sind für uns sehr interessant“, freute sich eine Besucherin über die Auswahl an Informationsbroschüren.

Dass man kein Profikoch sein muss, um köstliche Spargelgerichte auf den Tisch zu zaubern unterstreicht das exklusive Rezeptheft, dass das KUS anlässlich des Festes herausgegeben hat. Hier verraten die teilnehmenden Gastronomen ihre Lieblingsspargelrezepte und die Erzeuger räumen im Interview auf mit allerlei Halbwissen um das köstliche Stangengemüse.

Das Heft liegt kostenfrei aus oder kann online unter www.spargelvielfalt.kus-pfaffenhofen.de heruntergeladen werden.
Auch die im Seitentrakt aufgebaute Fotobox fand große Zustimmung.

Die weiteren Veranstalter ziehen gleichermaßen eine positive Bilanz. Sven Tweer, Vorsitzender der BHG Kreisstelle Pfaffenhofen, dankte den Mitgliedsbetrieben, dem KUS und der Graf zu Toerring Brauerei für die konstruktive Zusammenarbeit. „Das Wetter hat heuer zum Glück mitgespielt und maßgeblich zum Erfolg des Festes beigetragen. Doch auch den teilnehmenden Gastronomen und den insgesamt 18 abwechslungsreichen Spargelgerichten gilt gebührender Dank“, so sein Fazit. Michael Kilchert, Verkaufsleiter der spricht Spargelerzeuger Alexander Schmid für die teilnehmenden Direktvermarkter.

Auch wenn die Präsenz mitten in der „Hochsaison“ den Spargelbauern viel Organisationstalent abverlange, sei man sich einig, auch im kommenden Jahr gerne wieder mit dabei zu sein. Das „Fest der Spargelvielfalt“ ist der symbolische Startschuss für die bis Mitte Juni andauernden Spargelwochen im Landkreis. Feinschmecker können in dieser Zeit bei teilnehmenden Gastronomen im Landkreis sowohl traditionelle als auch neue Spargelkompositionen in den Speisekarten finden.

In der kompakten Broschüre „Schmecken & Entdecken im Hopfenland Hallertau 2018“ werden die teilnehmenden Wirte nebst Spargelhöfen vorgestellt. Das Rezeptheft und die Broschüre liegen kostenfrei beim Landratsamt Pfaffenhofen sowie beim KUS aus oder sind unter Telefon (08441) 40074-40 sowie info@kus-pfaffenhofen.de  erhältlich.

Die Bildergalerie zum Fest ist unter www.spargelvielfalt.kus-pfaffenhofen.de  einsehbar. Graf Toerring-Brauerei, blickt ebenfalls auf einen „tollen Tag mit zufriedenen Gästen und interessanten Gesprächen rund um die Themen Spargel und Bier“ zurück.

„Die Organisation war auch in diesem Jahr wieder hervorragend und wir freuen uns, dass die Tradition des Festes gewahrt wird“.