Radweg Tegernbach – Pfaffenhofen - Was lange währt, wird endlich gut!

16.08.2019: Die Arbeiten am Radweg von Tegernbach nach Pfaffenhofen gehen in die Endphase. Im Mai haben die Vorarbeiten begonnen.

v.l.: Thomas Flössler vom beauftragten Ingenieurbüro Eichenseher sowie Arthur Kraus und Josef Fuchs von der Tiefbauverwaltung überzeugten sich bei einem Ortstermin vom Fortschritt der Bauarbeiten
Bereits Ende Oktober diesen Jahres sollen die Bauarbeiten an dem zwei Kilometer langen Fahrradweg abgeschlossen sein. Die Planungen zogen sich über mehrere Jahre, da es Schwierigkeiten beim Erwerb von benötigten Grundstücksflächen gab. Der Radweg beginnt am Ortsschild von Tegernbach und verläuft parallel zur Kreisstraße durch einen Waldabschnitt bis auf Höhe der Abzweigung nach Eutenhofen.

„Die Fertigstellung ist auch ein riesiger Fortschritt für den bayerischen Radwegeplan,“ so der Leiter der Tiefbauverwaltung des Landratsamt Pfaffenhofen Arthur Kraus. Die Steigung wird 6 % nicht übersteigen. So ist eine relativ bequeme Überquerung des Schönthaler Berges möglich. Auch dem Naturschutzaspekt wurde Rechnung getragen. Die Wände bestehen aus Gabionen, um die Biotope am Waldrand gut erhalten zu können. So bleiben die Erschließung durch den Radweg und die Natur bestmöglich im Einklang.

„Die passionierten Radlerinnen und Radler können sich auf die Fertigstellung dieses Projektes freuen. Die Lebensqualität in diesem Landkreisteil wird dadurch weiter erhöht“, so Arthur Kraus.