Ziele erreicht - Jobcenter blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

27.12.2017: Das Jobcenter Pfaffenhofen kann auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken.

Jobcenter Logo

Bei der Trägerversammlung, das Aufsichtsgremium des Jobcenters, das sich aus jeweils drei Vertretern des Landkreises und der Agentur für Arbeit Ingolstadt zusammensetzt, wurde jetzt eine vorläufige Bilanz gezogen.

„Der Arbeitsmarkt in der Region ist dynamisch und aufnahmefähig. Mit einer Arbeitslosenquote von 1,5 % liegt dabei der Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm bayernweit und auch deutschlandweit unter den besten Kommunen“, freute sich der Stellvertreter des Landrats Anton Westner bei der Trägerversammlung.

Entsprechend konnte das Jobcenter Pfaffenhofen in den ersten 10 Monaten des Jahres 2017 mit 457 Personen, davon 107 mit Fluchthintergrund, eine große Zahl seiner Kunden in den Arbeitsmarkt integrieren und liegt damit über den für das Jahr 2017 gesteckten Zielen. Auch bei der Integration von Langzeitleistungsbeziehern wurde ein sehr gutes Ergebnis erzielt.

„Die passiven Leistungen für den Lebensunterhalt und die Kosten der Unterkunft stiegen zwar um ca. 12 % im Vergleich zum Vorjahr. Der Grund liegt hier aber an der gestiegenen Zahl der Kunden auf durchschnittlich 1600 Personen“, so Alfred Bronauer, Geschäftsführer des Jobcenters. Der Anstieg liege aber deutlich unter den erwarteten Werten. „Ein solch erfolgreiches Ergebnis ist nur möglich, wenn regelmäßig und konsequent mit den Kunden gearbeitet wird, ausreichend Personal vorhanden ist und auch bei Bedarf finanzielle Mittel eingesetzt werden können“, so Bronauer weiter.

Für die Integration in den Arbeitsmarkt wurden Eingliederungsmittel in Höhe von ca. 1,1 Mio. Euro aufgewendet. Ca. 100.000 Euro wurden in diesem Jahr allein für Kinder und Jugendliche bereitgestellt, um Sie besser am öffentlichen Leben teilhaben zu lassen und weiterzubilden.