Frauen zurück ins Berufsleben

02.11.2016: Am 10. November findet die fünfte Informations- und Netzwerkveranstaltung für Frauen statt, die den Wiedereinstieg in den Beruf suchen

KUS-Vorstand Johannes Hofner konnte bei der letztjährigen Netzwerkveranstaltung „Frauen zurück ins Berufsleben“ zahlreiche, gut ausgebildete Berufsrückkehrerinnen begrüßen.
Bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie stoßen Frauen, die nach längerer Pause wieder in die Arbeitswelt zurückkehren möchten, zum Teil auf Hindernisse. Themen wie Kinderbetreuung, der Umfang der Arbeitszeit oder die berufliche Weiterqualifizierung müssen vorab geklärt werden. Mit der fünften Informations- und Netzwerkveranstaltung „Frauen zurück ins Berufsleben“ am Donnerstag, 10. November 2016 um 9.00 Uhr in Pfaffenhofen möchte die „Allianz für Fachkräfte“ im Landkreis Pfaffenhofen Frauen bei der Rückkehr in den Beruf unterstützen.

Es präsentieren sich an diesem Vormittag familienfreundliche Firmen aus der Region, die aktuell nach qualifizierten Fachkräften suchen und auch flexible Zeitmodelle anzubieten. Die gefragten Berufsbilder sind dabei vielfältig: Von sozialen Berufen, über Service- und Dienstleistungstätigkeiten, bis hin zum Technik- und IT-Wesen, werden bei der Veranstaltung viele Wiedereinstiegsmöglichkeiten geboten. Im Rahmen eines Job-Datings können die Teilnehmerinnen direkt ersten Kontakt mit den Arbeitgebern aufnehmen. Auch Informationsstände zu Kinderbetreuungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung.

Außerdem wird eine Wiedereinsteigerin aus dem letzten Jahr berichten, wie man Arbeit und Familie erfolgreich unter einen Hut bekommen kann. Sie hatte bei der vorhergehenden Veranstaltung „Frauen zurück ins Berufsleben“ den Kontakt zu ihrem jetzigen Arbeitgeber knüpfen können. Die kostenlose Veranstaltung findet von 09:00 bis 12:00 Uhr in der BRK-Geschäftsstelle, Michael-Weingartner-Str. 9 in Pfaffenhofen statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Es wird im Hinblick auf die Kontaktaufnahme mit den Firmen lediglich empfohlen, einen aktuellen Lebenslauf zur Veranstaltung mitzubringen. Unternehmen, die noch an dem Projekt teilnehmen möchten, werden gebeten sich mit dem KUS Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm, Ansprechpartnerin Nadja Freigang (Telefon 08441 40074-46), in Verbindung zu setzen.

Mit der „Allianz für Fachkräfte“ im Landkreis Pfaffenhofen wurde 2012 gemeinsam vom Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm, der IHK, der Handwerkskammer und der Agentur für Arbeit ein breites regionales Netzwerk aus Wirtschaft, Politik, Behörden und gesellschaftlichen Gruppen gegründet, das sich dem Thema Fachkräftesicherung widmet.

Eines der Hauptziele der Allianz ist es, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu verbessern und das Potential von Frauen auf dem Arbeitsmarkt zu nutzen.