Mein Kind schreit und schreit – was hilft?

18.12.2018: Die koordinierenden Kinderschutzsstellen – KoKi – der Region haben zur Unterstützung von Familien mit Schreibabys gemeinsam einen inhaltlich abgestimmten Aufkleber herausgegeben.

Dominik Zerelles und Daniela Sander von der Koordinierenden Kinderschutzstelle am Landratsamt Pfaffenhofen a.d.Ilm freuen sich über die Zusammenarbeit mit Dr. Peter Jezek, Chefarzt der Frauenklinik an der Ilmtalklinik Pfaffenhofen

Der Aufkleber enthält übersichtlich dargestellt Hinweise zur Reaktion in schwierigen Situationen, sowie Informationen zu geeigneten Anlaufstellen in der Region und zu den jeweiligen „Kokis“, den Fachberatungsstellen für die „Junge Familie“. „Der wichtigste Hinweis lautet: „Bitte schütteln Sie Ihr Kind auf keinen Fall!“. Nur so kann einem Schütteltrauma vorgebeugt werden“, betont Dominik Zerelles von der KoKi des Landratsamtes Pfaffenhofen a.d.Ilm, der zusammen mit seiner Kollegin Daniela Sander das regionale Projekt betreut.

Verteilt werden die Aufkleber in Zusammenarbeit mit der Frauenklinik der Ilmtalklinik Pfaffenhofen. „Wir unterstützen und befürworten dieses Projekt. Die Aufkleber bringen wir auf einer leeren Seite im Untersuchungsheft der Säuglinge an, so dass die Informationen leicht verfügbar und eine Hilfestellung sind, wenn ein Kind anhaltend schreit“, beschreibt Chefarzt Dr. Peter Jezek, Leiter der Frauenklinik, die Kooperation mit der Fachberatungsstelle für die „Junge Familie“ am Landratsamt.

„Ich begrüße die Zusammenarbeit auf den verschiedenen Ebenen: Die regionale Zusammenarbeit ermöglicht den Bürgerinnen und Bürgern in der Region 10, mit den Landkreises Eichstätt, Neuburg-Schrobenhausen, Pfaffenhofen a.d.Ilm und der Stadt Ingolstadt eine gleichwertige Unterstützung, unabhängig davon, in welcher Geburtsklinik die Kinder geboren werden. Die Verteilung des Aufklebers über die Frauenklinik an der Ilmtalklinik Pfaffenhofen ist für mich ein weiteres Beispiel für gewinnbringende Kooperation für beide Seiten und zum Wohl der Kinder und betreuenden Personen“ freut sich Landrat Martin Wolf über die gelungene Umsetzung.

Die koordinierende Kinderschutzstelle - KoKi - ist eine Fachberatungsstelle für die "Junge Familie". Sie unterstützt und begleitet Familien in der Schwangerschaft und als junge Eltern mit Kindern von 0 - 3 Jahren. KoKi vermittelt sogenannte „Frühe Hilfen“, vernetzt und koordiniert die Angebote für Familien im Landkreis Pfaffenhofen und leistet qualifizierte Fachberatung für die Netzwerkpartner Bildunterschrift Dominik Zerelles und Daniela Sander von der Koordinierenden Kinderschutzstelle am Landratsamt Pfaffenhofen a.d.Ilm freuen sich über die Zusammenarbeit mit Dr. Peter Jezek, Chefarzt der Frauenklinik an der Ilmtalklinik Pfaffenhofen.

Aufkleber Schreibaby KoKi

Aufkleber Schreibaby - KoKi