Wieder Obstausstellung im Landratsamt am 7. Oktober

26.09.2018: Am 7. Oktober (Dultsonntag in Pfaffenhofen) findet im Rentamtssaal des Landratsamts wieder ein Informationstag zum Thema „Obst und Streuobstanbau“ statt.

Auch im letzten Jahr zog es wieder viele Bürgerinnen und Bürger in den großen Sitzungssaal des Landratsamts, um sich über Obst und Garten zu informieren.

Veranstalter der Aktion ist der Landkreis Pfaffenhofen in Zusammenarbeit mit Gartenbauvereinen sowie weiteren Ausstellern. Die Obstschau wird um 10:30 Uhr durch stellvertretenden Landrat Josef Finkenzeller eröffnet und endet um 17:00 Uhr. „Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich bei einem breit gefächerten Beratungsangebot über Bäume und Früchte zu informieren“, so Landrat Martin Wolf.

Obst aus dem eigenen Garten oder der Streuobstwiese haben im Landkreis eine unverändert hohe Wertschätzung. Kreisfachberater Andreas Kastner: „Obstbäume verschönern nicht nur das Erscheinungsbild unserer Dörfer. Ihre Früchte liefern auch einen wertvollen Beitrag zur gesunden Ernährung.“

Dass Gesundes auch gut schmeckt, können die Besucherinnen und Besucher bei der Verkostung von frisch gepressten Fruchtsäften vom Obst- und Gartenbauverein Geisenfeld erfahren. Für das leibliche Wohl mit kulinarischen Köstlichkeiten aus dem Garten sorgt der Gartenbauverein Engelbrechtsmünster. Der Imkerverein Wolnzach und das Aktionsbündnis „Pfaffenhofen summt“ informieren über Bienen und Wildbienen sowie ihre Bedeutung für den Obstanbau und die Natur. Für Fragen zu Wespen und Hornissen steht die Untere Naturschutzbehörde mit ihren Wespen- und Hornissenberater/innen zur Verfügung. Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten präsentiert das Thema "Lebensmittel wertschätzen und genießen".

An verschiedenen Sinnesstationen ist dabei Überraschendes und Neues zu erleben. Der Kräuterpädagoge Helmut Löffler zeigt, wie schmackhaft und wertvoll Kräuter und Pflanzen einer Streuobstwiese sein können. Helmut Löffler wird zudem um 11:15 Uhr in einem Vortrag über „Heimische Giftpflanzen“ informieren und um 12:15 Uhr wertvolle Tipps und Ratschläge für die Verwertung der Pflanzen mit dem Thema „Kräuter sammeln, trocknen und lagern“ geben.

Einen Ohrenschmauß gibt es von 14:00 bis 17:00 Uhr von Märchenerzählerin Gertrud Oberhauser: Sie wird für Kinder und auch alle anderen interessierten Besucherinnen und Besucher Geschichten rund um das Obst, den Garten und die Natur erzählen. Der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege informiert über den Verband und rund um die Möglichkeiten der Jugendarbeit in den Vereinen. „Es genügt meist schon ein kleiner Funke, um Kinder und Jugendliche für den Garten und die Natur zu begeistern“, so Andreas Kastner.

Das Landratsamt hat auch wieder den Pomologen Jürgen Pompe zum Erkennen von Kernobstsorten gewinnen können. Die Bestimmung der Apfel- und Birnensorten erfolgt zwischen 11:30 und 16:00 Uhr. Pro Haushalt können aufgrund des Andrangs meist nur zwei bis drei Sorten bestimmt werden. Zur Bestimmung sind drei bis vier typische Früchte und ggf. ein Ast notwendig.

Andreas Kastner steht zudem während der gesamten Veranstaltung für Ratschläge und Tipps zum Thema „Obst und Garten“ zur Verfügung. Beim alljährlichen Gartler-Quiz gibt es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder attraktive Preise zu gewinnen.