Sinnfragen älterer Menschen: KOBE-Fortbildung mit vielen Anregungen und Praxisbeispielen

03.07.2017: In den Räumlichkeiten der Caritas Außenstelle Pfaffenhofen fand kürzlich eine Fortbildung zum Thema „Sinnfragen älterer Menschen“ statt.

Ehrenamt

Trotz der hohen Temperaturen nahmen rund 20 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer an der rund dreistündigen Veranstaltung teil. Referent Paul März, Religionspädagoge, Diakon und derzeit Leiter des Fachbereichs Seelsorge in stationären Senioreneinrichtungen in der Abteilung Seniorenpastoral der Erzdiözese München und Freising, griff in seinem Vortrag auf einen riesigen Erfahrungsschatz zurück. Mit Fachwissen, vielen Anregungen und Praxisbeispielen konnte er die Teilnehmer des Seminars für eine angeregte Diskussion rund um den Sinn des Lebens begeistern. „Wenn es auch keine pauschale Antwort auf die Frage nach dem Sinn des Lebens gibt, kann man durchaus Hilfestellung bei der persönlichen Antwortsuche geben“, so der Referent.

Das Seminar wurde in Kooperation des Koordinierungszentrums Bürgerschaftliches Engagement am Landratsamt Pfaffenhofen (KOBE) mit der Caritas und dem Seniorenbüro der Stadt Pfaffenhofen ausgearbeitet. Ziel der schon seit längerer Zeit bestehenden Zusammenarbeit zwischen Uschi Schlosser (KOBE), Anna Helmke (Caritas) und Yvonne Fraebel (Seniorenbüro der Stadt Pfaffenhofen) ist es, die Verantwortlichen in den Senioren- und Pflegeheimen der Stadt und des Landkreises Pfaffenhofen im Umgang mit Ehrenamtlichen zu unterstützen.

In einem ersten Schritt wurde dazu auch bereits ein Leitfaden erstellt. „Wir bieten aber auch Fortbildungen an, um die Freiwilligen in ihrer wertvollen Arbeit zu begleiten“, so Uschi Schlosser.