Zwei neue Zweige an der FOS Scheyern: Probeeinschreibung für Umwelt und Soziales vom 6. bis 17. März (mit Video)

16.02.2017: Das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst hat für die Erweiterung der Fachoberschule (FOS) Scheyern um die Ausbildungsrichtung Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie sowie die Ausbildungsrichtung Sozialwesen eine Probeeinschreibung genehmigt.

FOS BOS Scheyern Logo
Diese Einschreibung findet im Rahmen des regulären Anmeldezeitraums vom 6. bis 17. März 2017 statt. Bei einem „Tag der offenen Schule“ am Samstag, 11. März 2017 können sich Interessierte zudem über die Angebote der FOS informieren und einschreiben.

„Wir können unser Bildungsangebot an der Beruflichen Oberschule Scheyern mit Unterstützung des Klosters erweitern“, so Landrat Martin Wolf, der die Initiative der Beruflichen Oberschule Scheyern unterstützt. Die beiden Fachrichtungen umfassen zukunftsträchtige Themenfelder. „Diese Fachrichtungen sind für junge Menschen sehr attraktiv“, so der Landrat.

Die beiden zur Probeeinschreibung genehmigten Ausbildungsrichtungen (AR) unterscheiden sich von den anderen AR im Profilbereich und der Fachpraktischen Ausbildung. Im Profilbereich der AR Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie werden die Fächer Biologie (4. Prüfungsfach), Chemie, Physik und Technologie angeboten. In der AR Sozialwesen sind Pädagogik/Psychologie (4. Prüfungsfach), Sozialwirtschaft und Recht, Chemie, Biologie bzw. Soziologie im Vordergrund.

Die Fachpraktische Ausbildung vermittelt in Praktika Einblicke in Berufe aus Landwirtschaft, Gartenbau, Forstwirtschaft, Ernährung und Umweltsicherung in der AR Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie bzw. Erziehung, Pflege und Betreuung in der AR Sozialwesen. In den allgemeinbildenden Fächern (Religionslehre/Ethik, Deutsch; Englisch, Geschichte, Sozialkunde, Mathematik und Sport) gibt es keine Unterschiede in allen AR.

Voraussetzung für die Erweiterung der FOS in Scheyern um eine AR ist unter anderem, dass in den hinzukommenden AR zuverlässig jeweils zwei Klassen gebildet werden können. Außerdem darf in benachbarten Fachoberschulen die Klassenbildung nicht gefährdet werden. Da das Ergebnis der Probeeinschreibung abzuwarten ist, besteht kein Rechtsanspruch daraus, am Schulstandort Scheyern beschult zu werden, wenn man sich eingeschrieben hat.

Nähere Informationen dazu gibt es bei der FOS Scheyern (www.bos-scheyern.de). Im aktuellen Schuljahr hat die FOS in Scheyern 263 Schülerinnen und Schüler. Sie ist zusammen mit der BOS auf insgesamt 4.000 qm in Räumen des Klosters Scheyern untergebracht. Die Räume wurden in den letzten Jahren hochwertig saniert und ausgestattet.

Vorteile der Fachoberschule in Scheyern
In der überschaubaren Schule kennen die Lehrkräfte alle Schülerinnen und Schüler und können diese gezielt betreuen. „Gegenseitiges Vertrauen und Respektieren kennzeichnen den Schulalltag“, so Schulleiter Hubert Ruisinger. Die hervorragenden Lernbedingungen bilden den Grundstock für das Erreichen des schulischen Erfolgs. Gute Beziehungen zwischen Schülerschaft, Lehrkräften und der Klostergemeinschaft Scheyern sorgen für eine harmonische Schulgemeinschaft.