Initiative „Unser Soziales Bayern: Wir helfen zusammen!“- Ehrenamtliches Engagement soll gefördert werden

06.04.2020: Im Rahmen dieser Initiative unterstützt das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales Landkreise und kreisfreie Städte mit einem Pauschalbetrag i.H.v. 60.000 €.

Ehrenamt

Damit soll das bürgerschaftliche Engagement in der Corona-Krise gestärkt und die Koordinierung der Angebote für Senioren vor Ort unterstützt werden. „Dieses Engagement ist von unsagbaren Wert für die Betroffenen. Ich danke allen Ehrenamtlichen ganz herzlich für deren unermüdlichen Einsatz für ihre Mitmenschen“, so Landrat Martin Wolf.

„Der Landkreis Pfaffenhofen gibt diese Förderung in vollem Umfang direkt an die Gemeinden weiter“, so Christian Degen, Pressesprecher am Landratsamt Pfaffenhofen. Außer dieser allgemeinen Zweckbestimmung sind die Gemeinden in der Verwendung der Förderung frei. Es bleibt also den Verantwortlichen vor Ort überlassen, welche Aktionen im Rahmen der Corona-Krise unterstützt werden.

In den Kommunen des Landkreises kümmern sich seit Beginn der Corona-Krise bereits zahlreiche Vereine und Initiativen ehrenamtlich um die Versorgung von Bürgerinnen und Bürger, die aus gesundheitlichen Gründen das Haus nicht mehr verlassen wollen oder dürfen. Vielerorts bieten ehrenamtliche Helfer Einkaufshilfen und die Besorgung von Medikamenten an, nähen Mundschutzmasken, organisieren Hol-, Bring- und Telefondienste, insbesondere für Senioren, denen die Hilfe von Familie, Freunden und Nachbarn fehlt.

Die Verteilung der Förderung an die Kommunen erfolgt zeitnah und unkompliziert gemäß dem Einwohnerschlüssel. Damit soll das ehrenamtliche Engagement und die solidarische Hilfsbereitschaft dort gefördert werden, wo ganz konkret angepackt wird. Mit Unterstützung der ehrenamtlichen Aktionen wird einmal mehr der gesellschaftliche Zusammenhalt bewiesen.