Kreisbildstelle: Hohe Verleihzahlen durch Online-Angebote

01.02.2018: „Der Online-Medien-Verleih beschert uns wieder eine starke Jahresbilanz“, freute sich P. Roith, Leiter der Kreisbildstelle im Medienzentrum PAF, bei der Vorstellung seines Berichts für 2017.

Kreisbildstellenleiter Peter Roith freut sich über die erneut guten Verleihzahlen im Jahr 2017. Foto: Rottler
Die gute Auslastung der Kreiseinrichtung sei auf die starke Nutzung der Download-Möglichkeiten von Unterrichtsfilmen zurückzuführen. „Dieses rund-um-die-Uhr-Angebot nehmen die Lehrkräfte immer stärker wahr“, so Peter Roith. Den Lehrkräften werde damit schließlich für alle Unterrichtsfächer eine rechtlich einwandfreie und auf didaktische Belange abgestimmte Medienvielfalt angeboten.

Bemerkenswert sei dabei, dass unabhängig davon DVDs nach wie vor gut gefragt sind. Hier würden die Lehrkräfte ihr Unterrichtsmaterial finden, die lieber mit den herkömmlichen Medien arbeiten. Roith: „Alte und neue Medien werden wohl noch lange gleichberechtigt nebeneinander unseren Verleih prägen.“ Video-Kassetten hingegen wurden mit Beginn des letzten Schuljahres aus dem Bestand genommen. Der Verleih ist hier aufgrund fehlender Abspielgeräte an den Schulen in den letzten Jahren drastisch eingebrochen.

Insgesamt registrierten die Mitarbeiter der Kreisbildstelle 9.052 Verleihvorgänge. Am gefragtesten waren Online-Downloads (5.825) und Unterrichtsfilme auf DVD (3.185). „Eine zeitgemäße und an den aktuellen Lehrplänen ausgerichtete Beschaffung der Verleihmedien ist beispielhaft und macht unser Medienzentrum auch so erfolgreich“, ist Landrat Martin Wolf überzeugt. Die Wünsche der Fachschaften der Schulen und des Schulamts werden bei der Bereitstellung der Medien so gut es geht berücksichtigt.

Der Medienbestand des Verleiharchivs belief sich 2017 auf insgesamt 6.995 Medien. Der Landkreis Pfaffenhofen hat im vergangenen Jahr für rund 35.000 Euro Online-Rechte sowie neue Unterrichtsfilme auf DVD erworben. "Durch die bessere Geräteausstattung der Schulen in den letzten Jahren spielt der Geräteverleih keine große Rolle mehr ", so Peter Roith. Insgesamt 36 Mal wurden 2017 Videoprojektoren, Kameras, Diaprojektoren, Verstärker und Lautsprecher in der Kreisbildstelle abgeholt.

Laut Satzung ist die Kreisbildstelle eine öffentliche Einrichtung für alle Schulen, gemeinnützige Einrichtungen und Vereine des Landkreises. Den Schwerpunkt der Betreuungsarbeit bilden naturgemäß die 39 Schulen mit ihren ca. 13.000 Schülerinnen und Schülern.