Antragsstellung zum KfW-Programm „275 Erneuerbare Energien – Speicher“ wieder möglich

26.01.2017: Ab Januar 2017 kann das KfW-Programm Erneuerbare Energien – Speicher wieder in der bekannten Form beantragt werden.

Energieberatung
 „Nachdem die Nachfrage im vergangenen Jahr die bereitgestellten Mittel überstiegen hatte und ein Zusagestopp verhängt wurde, können ab sofort wieder Anträge gestellt werden“, so Doris Rottler vom Sachbereich Energie und Klimaschutz am Landratsamt Pfaffenhofen. 

Mit dem Förderprogramm wird die Nutzung von stationären Batteriespeichersystemen in Verbindung mit Photovoltaik-Anlagen gefördert. Die Förderung besteht aus einem zinsgünstigen Kredit der KfW und einem Tilgungszuschuss des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Photovoltaik-Anlagen, die nach dem 31.12.2012 in Betrieb genommen wurden, können außerdem mit einem stationären Batteriespeicher nachgerüstet werden.  

Hierfür gibt es einen Tilgungszuschuss. Das Programm 275 hat eine begrenzte Laufzeit und ist für Fördermittelzusagen bis einschließlich 2018 angelegt.

Weitere Informationen zum Förderprogramm erhalten Sie auf den Websites der KfW oder in der Energiesprechstunde des Landkreises.