Kleidertauschparty des Tausch-Kreises-PAF passt zum Klimaschutz

28.11.2019: Vor kurzem hat der Tausch-Kreis-PAF im katholischen Pfarrheim in Pfaffenhofen eine Kleidertauschparty angeboten.

Kleidertauschparty November 2019 in Pfaffenhofen
Zur Freude der Verantwortlichen wurde diese Idee sehr gut angenommen. Jede und jeder, der mindestens ein Kleidungsstück gebracht hatte, konnte sich vom Angebot nehmen, so viel er tragen konnte. Dabei wurden neben Blusen, Pullis, Hosen, Jacken und Mänteln auch Taschen, Schals, Schmuck und zahlreiche Schuhe zum Tauschen mitgebracht.

Bereits eine halbe Stunde nach Veranstaltungsbeginn war der Veranstaltungsraum sehr gut gefüllt und das Angebot an Kleidungsstücken, die durchwegs gut erhalten waren, riesig.

Unzählige mitgebrachte Tauschgegenstände fanden in lockerer Atmosphäre schnell eine neue Besitzerin oder einen neuen Besitzer. Viele der Gäste haben den Raum mit prallgefüllten Taschen und Körben wieder verlassen. Gerade für ältere Teilnehmerinnen war das anfangs gar nicht so einfach, sich einfach was vom Tisch oder von der Kleiderstange zu nehmen und nichts dafür zu bezahlen. Aber schnell haben auch sie sich an dem großen Angebot an tollen Sachen bedient und sich über das ein oder andere Schnäppchen gefreut.

„Toll, dass auch in Pfaffenhofen der Kleidertausch funktioniert und der Tausch-Kreis-PAF durch dieses Angebot so auch einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten kann“, so Uschi Schlosser vom Organisationsteam. Die Aktion passt hervorragend zum Klimaschutz, wenn verdeutlicht wird, was weltweite Transporte von Modelabels an Belastung auslösen.

Auch viele junge Leute sind der Einladung gefolgt, haben Aussortiertes mitgebracht und nach einer kurzen Anprobe hinter dem Vorhang neue Teile ergattert. „Die Bewerbung der Kleidertauschparty in den Schule hat offensichtlich die Interessentinnen und Interessenten erreicht“, so Luitgard Starzer, ein weiteres Mitglied des Tausch-Kreises und mitverantwortliche Organisatorin.

Die Stimmung im Pfarrsaal war gelöst, es wurde viel probiert, sehr viel getauscht, viel gelacht und vielfach der Wunsch nach einer Wiederholung der Party geäußert.

Alles, was keinen Abnehmer oder Abnehmerin gefunden hat, wurde an den Bürgermarkt Wolnzach e.V. gespendet, der all die Sachen zu kleinen Preisen zum Verkauf anbietet und den Erlös komplett sozialen Zwecken zukommen lässt. Eine runde Sache für alle Beteiligten und nach einem so erfolgreichen Start laufen bei den Verantwortlichen schon wieder Überlegungen für die nächste Party. Infos hierzu werden rechtzeitig bekannt gegeben.