Neue Bodenrichtwertliste für den Landkreis Pfaffenhofen erhältlich

20.06.2017: Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Bereich des Landkreises Pfaffenhofen hat kürzlich die Bodenrichtwertliste neu erstellt.

v.l.n.r.: Kreisbaumeister Gunther-F.-L. Hasse, Edmund Ferstl (stv. Vorsitzender des Gutachterausschusses), Anita Eisenmann (Geschäftsstelle Gutachterausschuss) und der Stellvertreter des Landrats Anton Westner.

Bodenrichtwerte sind durchschnittliche Lagewerte für den Quadratmeter unbebaute Grundstücksfläche, die im Wesentlichen gleiche Nutzungs- und Wertverhältnisse haben. Sie beziehen sich auf erschließungsbeitragsfreies, baureifes Land. Die Bodenrichtwertliste wird gemäß Baugesetzbuch (BauGB) alle zwei Jahre aktualisiert, wobei u.a. die Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV), die im Juli 2010 eingeführt wurde, den Gutachterausschüssen zusätzliche Aufgaben zuweist. Dementsprechend wurden auch wieder Bodenrichtwerte für land- und forstwirtschaftliche Flächen ermittelt.

Für die Städte Pfaffenhofen, Geisenfeld und Vohburg sowie neu für die Märkte Hohenwart und Manching wurden Zonenkarten weiter differenziert. Das bedeutet, dass die Richtwerte für einzelne Ortsbereiche getrennt ausgewiesen werden. Grundlage für die Ermittlung von Bodenrichtwerten ist die in der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstücke im Bereich des Landkreises geführte Kaufpreissammlung. Sie stellt keine Prognose dar, sondern gibt das Kaufverhalten der zurückliegenden zwei Jahre wieder.

„Grundsätzlich lässt sich ein Anstieg der Bodenrichtwerte für baureifes Wohnbauland sowie für gemischte Bauflächen feststellen. In einigen Zonen blieben die Richtwerte unverändert. Die Bodenrichtwerte für baureife gewerbliche Flächen sind mehrheitlich stabil geblieben, vereinzelt sind auch Rückgänge zu vermerken. Auch bei den landwirtschaftlichen Flächen ist grundsätzlich ein Anstieg festzustellen.“, so der Vorsitzende des Gutachterausschusses Kreisbaumeister Gunther-F.-L. Hasse.

„In den meisten Gemeinden hatte die überaus große Nachfrage nach Baugrundstücken eine Auswirkung auf die Immobilienpreise“, so der Stellvertreter des Landrats Anton Westner. Hintergrund dafür seien vor allem die sehr guten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im Landkreis Pfaffenhofen, der „Zuzugstrend“ und die niedrigen Zinsen. „Bauland ist knapp und begehrt“, so Westner. In vielen Gemeinden gibt es nach den Worten des Stellvertreters des Landrats „große Anstrengungen, die Nachfrage zu befriedigen“, doch oft würden die Kommunen auch an die „Grenze des Machbaren“ stoßen.

Anton Westner dankte allen an der Herstellung der neuen Bodenrichtwertliste Beteiligten für Ihren Einsatz und die Einbringung Ihres Fachwissens. Die neue Bodenrichtwertliste zum Bewertungsstichtag 31.12.2016 mit einem weiter verbesserten, anschaulichen und farbigen Kartenwerk kann für einen Betrag von 150 € in gedruckter und gebundener Form erworben werden. Die Liste ist auch als CD erhältlich.

Nähere Informationen zur Bodenrichtwertliste erhalten Sie im Landratsamt Pfaffenhofen bei Anita Eisenmann (Tel. 08441 27177, E-Mail: anita.eisenmann@landratsamt-paf.de).