Landrat Martin Wolf zeichnete 33 langjährige Vereinsfunktionäre aus

13.03.2017: Ehrenamtliches Engagement hat im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm einen sehr großen Stellenwert.

Landrat Wolf (li.), MdL Straub (re.), stv. Landrat Westner (2.v.re.) und weiterer stv. Landrat Finkenzeller (2.v.li.) zusammen mit den zahlreichen langjährigen Vereinsfunktionären. Foto: Wohlsperger

Dies verdeutlichte einmal mehr die große Zahl an ehrenamtlich tätigen Männern und Frauen, die Landrat Martin Wolf kürzlich für ihre langjährige verantwortungsvolle Tätigkeit in den verschiedensten Funktionen und Vereinen im Landkreis ausgezeichnet hat. Gekommen waren zu der Feierstunde neben den Partnern der Geehrten auch MdL Karl Straub, die Stellvertreter des Landrats Anton Westner und Josef Finkenzeller, Bürgermeister sowie Vorsitzenden der entsprechenden Vereine. Für die musikalische Umrahmung sorgte die „Schmankerlmusik“ mit Caroline Frey und Sylvia Kaufmann.

„Der Landkreis hat heute bereits zum sechsten Mal eingeladen, um ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern unseres Landkreises für ihren wichtigen und wertvollen Einsatz in einer Feierstunde zu danken“, so der Landrat. Er betonte, dass durch eine solche Ehrung auch für die Öffentlichkeit sichtbar gemacht werden soll, wie wichtig das Wirken der ehrenamtlich Tätigen in den vielen Einrichtungen und Vereinigungen des Landkreises ist.

„Wir leben in einer Gesellschaft der Individualisierung. Wir fragen oft: Wo verliere ich noch Zeit? Zeit ist heute ein knappes Gut. Ein aktives, abwechslungsreiches, von Zusammenhalt geprägtes Leben in Gemeinschaften kann aber nur dann bestehen, wenn Funktionäre Zeit mitbringen. Zeit, die oft in der eigenen Familie abgeschnitten werden muss“, so Martin Wolf. Besonders großartig sei dieses „Zeit schenken“, wenn es zuverlässig und pünktlich geschieht, wenn es keinen Chef braucht, der erinnert, mahnt, auf Pünktlichkeit verweist. Martin Wolf: „Menschen, die verlässlich Zeit schenken sind wichtige Vorbilder, gerade auch für die Jugend.“

Geehrt wurden im Einzelnen: Christa Rötting, Klaus Rötting, Heinz Grimm (Afrika-Blindenhilfe Hettenshausen e.V.); Simon Fottner (Obst- und Gartenbauverein „Oberes Ilmtal“ Jetzendorf e.V.), Max Almstätter (Soldaten- und Kameradenverein Wöhr e.V.); Erich Halmich (Kolpingsfamilie Pfaffenhofen/Ilm); Sandra Lob (Tierschutzverein Pfaffenhofen und Umgebung e.V.); Erika Kopplstätter, Hermann Schlegel (Freundeskreis der Missionsbenediktiner Pfaffenhofen e.V.); Josef Fuß (Krieger- und Soldatenverein Tegernbach-Ehrenberg e.V.); Maria Stolz, Erna Brückl (Pfarrei Tegernbach); Arthur Erner (Vogelliebhaber- und Vogelschutzverein Pfaffenhofen und Umgebung e.V.); Jutta Wagner, Anton Scheitler (Verein für Deutsche Schäferhunde e.V. Reichertshausen); Sabine Mayr (Heimat- und Trachtenverein „D’Schloßbergler“ e.V. Reichertshofen); Anton Hartung, Rudolf Thalmeier (Krieger- und Kameradenverein Rohr/Gambach e.V.); Katharina Maier, Stefan Maier (Obst- und Gartenbauverein Rohr/Gambach e.V.); Dr. Katja Limpert (Nachbarschaftshilfe Scheyern), Anton Kollmannsberger, Heinrich Wimmer, Johannes Zellner (Lindenschützen Sünzhausen e.V.); Magdalena Wimmer, Hans Reif, Maria Heilmeier (Pfarrei Sünzhausen); Hermann Kieferl (Pfarrei Schweitenkirchen); Wilhelm Zehetmeier, Anton Vielbert (Krieger- und Kameradenverein Rockolding e.V.); Ludwig Haimerl, Rudolf Kolbe (Schnupffreunde Knodorf-Irsching 1997 e.V.); Hildegard Haas (Evang.-Luth. Kirchengemeinde Vohburg).