Landratsamt erlebt beim „Tag der offenen Tür“ einen wahren Besucheransturm

15.11.2018: Ein regelrecht volles Haus mit zahlreichen interessierten Bürgerinnen und Bürgern in den Gängen und Büros erlebte das Landratsamt am Tag der offenen Tür am Martinimarktsonntag in Pfaffenhofen.

Sehr gefragt waren die Führungen durchs Haus mit Architekt Benjamin Hardt.
Landrat Martin Wolf hatte alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, sich ein Bild vom frisch sanierten Landratsamt zu machen. „Wir alle haben uns sehr über die vielen Besucherinnen und Besucher und deren Interesse am „neuen“ Landratsamt gefreut. Ich habe sehr viele positive Rückmeldungen und Lob erhalten“, so der Landrat. Musikalisch empfangen wurden die Gäste von den „Pfahofara Buam“ im Bereich des Haupteingangs des Landratsamts.

Besonders gefragt waren die Führungen durchs Haus mit Architekt Benjamin Hardt sowie dem Künstler Norbert Käs, der das Konzept für die Bilderausstellung im Landratsamt erstellt hat. Auch in das Büro des Landrats wollten zahlreiche Interessierte einen Blick werfen. Martin Wolf stand für die Fragen der Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung. Jeder Sachbereich hatte an dem Tag ein Büro geöffnet, in das die Besucherinnen und Besucher einen Blick werfen konnten.

Daneben wurden einige ausgewählte Themen gesondert präsentiert: So informierte die interne Ausbildungsgruppe Optimierung Ausbildung (OPTA) im Foyer über die verschiedenen Möglichkeiten rund um die Ausbildungen und das duale Studium am Landratsamt. Bei einem Dreh am Glücksrad hatten die Teilnehmer sehr viel Spaß. Zu gewinnen gab es u.a. ein Candle Light Dinner (Tütensuppe und Teelicht), eine Spülmaschine (Reinigungsschwamm) oder auch eine Bohrmaschine (Zahnstocher). Zudem konnte man bei einer Schätzaufgabe („Wie viele Textmarkerhände befinden sich in dem Gefäß vor Ihnen?“) kleine Preise gewinnen.

Auch die vhs hatte sich für den Tag etwas Besonderes einfallen lassen: Beim Gewinnspiel "Hätten Sie`s gewusst?" waren ausgewählte Fragen aus dem Einbürgerungstest zu beantworten. Die Untere Naturschutzbehörde informierte u.a. über Paartaler Sanddünen, Wiesenbrüter, Hornissen, Feilenforst und beriet zu Themen rund um den eigenen Garten.
Der Bereich Energie und Klimaschutz stellte sich sowie seine Aufgaben und Projekte vor. Seniorenbeauftragter Richard Lechner erteilte mit seinen Mitarbeiterinnen Auskunft zum Betreuungsrecht, zur Notfallmappe mit Vollmacht und Betreuungsverfügung, zum Seniorenwegweiser sowie BAFöG und Aufstiegs-BAFöG. Beim Abfallwirtschaftsbetrieb Pfaffenhofen (AWP) standen die Biotonne und die neuen Regelungen zum Elektro-Müll im Mittelpunkt.

Außerdem konnten sich die Bürgerinnen und Bürger direkt vor Ort ihren neuen persönlichen Abfuhrterminplan für das Jahr 2019 ausdrucken lassen. Im neuen Großen Sitzungssaal im 3. Stock konnten sich die Gäste am Stand des Kommunalunternehmens Strukturentwicklung (KUS) unter dem Motto „Meine Heimat Landkreis Pfaffenhofen“ vor unterschiedlichen Hintergründen fotografieren zu lassen.

Das Foto durfte als kleines Andenken in einer extra für diesen Tag designten Fotokarte mit nach Hause genommen werden. Darüber hinaus konnten sich die Besucherinnen und Besucher am Stand des KUS über das vielfältige Freizeit- und Kulturangebot im Landkreis informieren. Bei einer Rätselrallye durchs Haus gab es für die Besucherinnen und Besucher bei richtiger Beantwortung von acht Fragen zudem attraktive Essensgutscheine zu gewinnen. So musste man wissen, dass ein Hornissenvolk im Winter abstirbt und die Königinnen in Ritzen und Hohlräumen überwintern, dass kompostierbare Plastiktüten nicht die Biotonne gehören oder dass im Rentamt die Wappen von 19 Landkreisgemeinden an der Wand hängen.

Auch für die jungen Gäste hatten sich die Organisatoren etwas einfallen lassen: Im Rentamt des Landratsamts bot der Kreisjugendring Mitmachaktionen an, bei denen die Kinder selbst kreativ werden durften. Außerdem gab es einige Brettspielneuerscheinungen für verschiedene Altersgruppen und ein Riesen-Vier-Gewinnt zum Ausprobieren.


Landrat Martin Wolf im Gespräch mit den Besucherinnen und Besuchern beim Tag der offenen Tür.


Landrat Martin Wolf im Gespräch mit den Besucherinnen und Besuchern.