Der AWP informiert: Kostenlose Rücknahme von Pflanzenschutzverpackungen

27.07.2016: Auch dieses Jahr werden flächendeckend in ganz Deutschland Pflanzenschutzverpackungen des Agro-Bereiches im Rahmen des Entsorgungskonzepts PAMIRA zurückgenommen

Wie der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Pfaffenhofen (AWP) mitteilt, haben Landwirte, Gartenbaubetriebe aber auch Privathaushalte im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm am 10. und 11. August sowie am 29. Und 30. September die Möglichkeit, leere Pflanzenschutz- und Flüssigdüngerverpackungen an den Sammelstellen (s. unten) abzugeben.

„Zurückgenommen werden gespülte, d.h. außen und innen saubere Pflanzenschutzpackmittel, sortiert nach Kunststoff, Weißblech, Aluminium sowie Beutel bzw. Säcke, sog. flexible Gebinde“, so Abfallberater Godehard Reichhold. Flaschen und Kanister werden nur ohne Deckel und trocken angenommen. Die Verschlüsse können an der Sammelstelle gesondert abgegeben werden.

Die Verpackungen müssen ein deutsches Originaletikett tragen. Unwesentlich dabei ist, an welchem Ort oder in welchem Bundesland die Produkte gekauft wurden. Nicht gespülte Verpackungen bzw. Verpackungen mit Restinhalten werden in jedem Fall zurückgewiesen.

Der Abfallwirtschaftsbetrieb appelliert an alle Landwirte und Bürger im Landkreis Pfaffenhofen, Reste von Pflanzenschutzmitteln nicht einfach über die Kanalisation zu entsorgen. Behälter mit Restinhalten, die nicht mehr benötigt werden, können bei den Problemabfallsammlungen abgegeben werden. Die Sammelaktionen sollen weiterhin regelmäßig, einmal jährlich, durchgeführt werden.

„Wir bitten alle betroffenen Betriebe und Haushaltungen, von dieser kostenlosen Entsorgungsmöglichkeit Gebrauch zu machen, denn nur bei einem entsprechenden Rücklauf an leeren Pflanzenschutzgebinden lohnen sich derartige Sammelaktionen und können auch in Zukunft aufrechterhalten werden“, so der Abfallberater.

Nähere Informationen erteilen die nachfolgend aufgeführten Unternehmen sowie der AWP unter Tel. 08441 7879-50.

Die Sammlungen finden am Mittwoch, 10. und Donnerstag, 11. August von 7:30 bis 12:00 und von 13:00 bis 16:30 Uhr bei der Firma BayWa AG Agrar, Fahlenbacher Str. 21 in Rohrbach (Tel. 08442 963980)

und am Donnerstag, 29. und Freitag, 30. September jeweils von 8:00 bis 12:00 und von 13:00 bis 17:00 Uhr beim Agrarhandel Moser, Woelkestr. 7 in Schweitenkirchen (Tel. 08444 929820) statt.

Für Betriebe und Bürger aus dem nördlichen Landkreis bietet die Fa. Moser Agrarhandel in Ingolstadt, Wöhlerstraße 5 zusätzlich am 29. und 30. September jeweils von 8:00 bis 12:00 und von 13:00 bis 16:00 Uhr eine Abgabemöglichkeit.

Die Firma Moser in Schweitenkirchen bietet für Landwirte am 29. und 30. September die Möglichkeit, besenreine Agrarfolien (PE-Folien wie z.B. Silo- und Spargelfolien) gegen Gebühr abzugeben. Die Gebühr wird nach Gewicht erhoben.