Amtsübergabe beim Staatlichen Schulamt Pfaffenhofen

25.09.2018: Der Amtswechsel im Staatlichen Schulamt Pfaffenhofen ist nun auch offiziell vollzogen.

v.l.n.r.: Der neue Leiter des Staatlichen Schulamts Pfaffenhofen Anton Jungwirth, sein Stellvertreter Erich Gold, Karin Olesch und Landrat Martin Wolf Foto: Rottler
Im Rahmen der letzten Bürgermeisterdienstbesprechung hat Landrat Martin Wolf die bisherige Leiterin des Staatlichen Schulamts Pfaffenhofen Karin Olesch verabschiedet und zugleich ihren Nachfolger Anton Jungwirth und dessen Stellvertreter Erich Golda willkommen geheißen. Karin Olesch leitete gut drei Jahre das Staatliche Schulamt Pfaffenhofen. Zum 1. Juni 2018 wechselte sie aus privaten Gründen ans Staatliche Schulamt im Landkreis München, dem zweitgrößten in ganz Oberbayern.

„Ich musste sehr gut aufgestellte Schulen, engagierte Schulleiter und ein hervorragendes Schulamtsteam zurücklassen“, so Karin Olesch, die ihren Weggang sehr bedauerte. Der Landkreis Pfaffenhofen sei ihr sehr ans Herz gewachsen, vor allem auch die offene und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Landrat als rechtlichem Leiter des Staatlichen Schulamts sowie den Bürgermeistern als Sachaufwandsträgern der Schulen.

Landrat Martin Wolf dankte Karin Olesch sehr herzlich für ihre Arbeit und ihr Engagement für die Schulen sowie die Schülerinnen und Schüler im Landkreis Pfaffenhofen. „Die Zusammenarbeit mit Ihnen war von Anfang an stets vertrauensvoll, konstruktiv und von einem kooperativen Miteinander geprägt. Bei allen Besprechungen mit Ihnen hat man gespürt, dass Sie wissen, wovon Sie reden. Ihre reiche berufliche Erfahrung hat sich in Überzeugungskraft niedergeschlagen“, so der Landrat.

Der neue Leiter des Staatlichen Schulamts Pfaffenhofen Anton Jungwirth kommt aus Oberdolling und war seit 2015 am Staatlichen Schulamt Eichstätt tätig. Zuvor war er Konrektor und Rektor an verschiedenen Schulen in Ingolstadt. „Ich habe ein hervorragend geführtes Schulamt übernommen und fühle mich bereits sehr wohl in Pfaffenhofen. Ein wichtiges Thema wird in den nächsten Jahren u.a. die digitale Ausstattung der Schulen sein“, so Anton Jungwirth.