Ein Zeugnis, das Spaß macht!

25.07.2019: Mit dem Ziel, junge Menschen für das Thema Ehrenamt zu begeistern, hat die Koordinierungsstelle Bürgerschaftliches Engagement (KOBE) auch in diesem Schuljahr das Projekt „Ehrenamt macht Schule“ angeboten.

Die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen mit Landrat Martin Wolf (rechts) und der Koordinatorin des Projekts „Ehrenamt macht Schule“ Uschi Schlosser (links). Foto: Ostler
Im Großen Sitzungssaal des Landratsamts Pfaffenhofen wurden jetzt die Ehrenamtszeugnisse an 19 Schülerinnen und Schüler verliehen, die sich ein Jahr lang wöchentlich zwei Stunden in einem Verein oder einer Einrichtung für das Gemeinwohl engagiert haben. Eingebunden waren dabei die Schulleiter, das Staatliche Schulamt und viele Lehrkräfte der Mittelschulen Pfaffenhofen, Rohrbach, Reichertshausen und Schweitenkirchen sowie der Realschule Manching. Zusammen mit den Verantwortlichen aus zahlreichen Einsatzstellen feierten die Jugendlichen ihr erfolgreiches Ehrenamtsjahr. Landrat Martin Wolf verlieh die Ehrenamtszeugnisse.

Der Landkreischef gratulierte den engagierten Schülerinnen und Schülern sehr herzlich für ihren Einsatz und dankte den betreuenden Lehrkräften und den Einsatzstellen für deren Unterstützung. Der Landrat: „.Es gibt kaum eine bessere Möglichkeit, Gutes zu tun, Verantwortung zu übernehmen, Pflichtbewusstsein zu zeigen und zugleich fürs spätere Leben zu lernen. Ich hoffe, dass es euch Spaß gemacht hat – egal ob im Kindergarten, dem Seniorenheim, der Tierherberge oder der Pfarrgemeinde. Und vielleicht habt ihr Lust bekommen, euch weiterhin für andere Menschen oder eine gute Sache einzusetzen.“

Musikalisch umrahmt wurde die Feier im Landratsamt von der Schülerband „more than music“. Uschi Schlosser vom Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement am Landratsamt Pfaffenhofen (KOBE) betreut zusammen mit dem Staatlichen Schulamt Pfaffenhofen das Projekt „Ehrenamt macht Schule“ seit geraumer Zeit.

Auch im neuen Schuljahr wird es zusammen mit den Mittelschulen Pfaffenhofen, Rohrbach und Reichertshausen sowie den Realschulen Geisenfeld und Manching fortgeführt. „Den Jugendlichen macht es Spaß und die Mitmenschen haben einen Mehrwert“, freute sich Uschi Schlosser.