Kreisstraße in Schweitenkirchen offiziell frei gegeben

31.07.2018: Mit dem kirchlichen Segen von Dekan Alexander Weber wurde jetzt die neu gestaltete Kreisstraße PAF 25 (Dr.-Hans-Eisenmann.Str.) in Schweitenkirchen durch Landrat Martin Wolf und Bürgermeister Albert Vogler offiziell für den Verkehr frei gegeben.

Foto: Fuchs
Die Kreisstraße PAF 25 in Schweitenkirchen ist jetzt offiziell für den Verkehr frei gegeben. Landrat Martin Wolf und Bürgermeister Albert Vogler schnitten das symbolische Band zusammen mit weiteren Verantwortlichen durch.

Anwesend waren neben den Mitgliedern des Bau- und Vergabeausschusses des Landkreises und des Schweitenkirchener Gemeinderates auch Vertreter des Staatlichen Bauamts Ingolstadt, der Regierung von Oberbayern, des Ingenieurbüros WipflerPLAN, der bauausführenden Firma Schelle sowie Anlieger und Grundeigentümer.

Martin Wolf lobte die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten bei dem Gemeinschaftsprojekt des Landkreises Pfaffenhofen und der Gemeinde Schweitenkirchen. „Besonders hervorzuheben sind die verständnisvollen Anlieger, die mit den Behinderungen leben mussten. Ein großer Dank geht auch an die Grundstückseigentümer, die den notwendigen Grund für die Gehwege abgetreten haben“, so der Landrat. Dem Ingenieurbüro WipflerPLAN und der Firma Schelle dankte Martin Wolf für die hervorragende Planung und Ausführung.

Die Gesamtkosten für Fahrbahn und Gehwege betragen insgesamt rund 1,36 Mio. €. Die Fördermittel belaufen sich auf rund 490.000 €. Die Baulänge betrug insgesamt 720 Meter. Mit den Arbeiten wurde 2015 begonnen. Nach einer Pause 2016 wurde die Maßnahme kürzlich fertig gestellt.

Neben den Straßenbauarbeiten wurden u.a. der Kanal und die Wasserleitung bereits im Vorgriff in den Jahren 2015 und 2016 erneuert. Der Wasserzweckverband Paunzhausener Gruppe hat für Wasserleitungen 300.000 € investiert auf den Kanal entfielen rund 500.000 €.