Modellversuch „Pädagogische Qualitätsbegleitung“ unterstützt Kindertagesstätten im Landkreis

27.07.2016: Die Teilnahme des Landkreises Pfaffenhofen a.d.Ilm am bayernweiten Modellversuch „Pädagogische Qualitätsbegleitung“ (PQB) läuft sehr erfolgreich.

Das Team der Kita „Schatzkiste im Altenfeld“ in Manching mit der PQB Waltraud Karl (re.). Foto: Kita Schatzkiste
Wie Landrat Martin Wolf mitteilt, nahmen seit September 2015 bereits 18 Kindertageseinrichtungen dieses neue Angebot an. In dem bis Ende 2018 laufenden Pilotprojekt entwickeln die freiwillig teilnehmenden Krippen, Kindergärten, Horte oder Häuser für Kinder ihre pädagogische Qualität auf der Basis neuester frühpädagogischer Erkenntnisse weiter.

Er sei mit der Startphase „sehr zufrieden“, betonte der Landkreischef. Keine Kindertagesstätte solle in eingefahrenen Gleisen verharren. Im Netzwerk gelinge Weiterentwicklung besser. Als Qualitätsbegleiterin ist für den Landkreis Waltraud Karl unterwegs, die über eine umfangreiche Praxiserfahrung in der Tätigkeit als Leitung eines fünfgruppigen integrativen Kindergartens, wie auch als Erzieherin im heilpädagogischen und elementarpädagogischen Bereich verfügt. „Die teilnehmenden Teams sind hoch motiviert“, zog die Expertin eine erste Bilanz.
Eines der Teams ist von der Kindertagesstätte „Schatzkiste im Altenfeld“ in Manching.

„Kein Qualitätsprozess ist wie der andere und durch Elemente wie Hospitation und Training-on-the-job ist der Praxisbezug absolut gewährleistet“, so Waltraud Karl. Im Juni nahm die Qualitätsbegleiterin am ersten Landesnetzwerktreffen der „Pädagogischen Qualitätsbegleitungen“ in Nürnberg teil, das vom Staatsinstitut für Frühpädagogik veranstaltet wurde. Dort konnte sie neben dem wertvollen fachlichen Austausch weitere interessante Ideen und Materialien zur Erprobung in der Praxis mitnehmen.

Landrat Martin Wolf denkt schon an eine Fortführung der wichtigen Arbeit: „Mein Wunsch ist, dass dieses vom Sozialministerium geförderte Projekt auch zukünftig den Kindertageseinrichtungen im Landkreis als Unterstützungsinstrument angeboten werden kann.“

Einrichtungen, die noch beim Modellversuch mitmachen wollen oder weitere Informationen benötigen, können sich direkt an Waltraud Karl im Sachgebiet Familie, Jugend, Bildung am Landratsamt Pfaffenhofen a.d.Ilm unter Tel. 08441 27115 wenden.