„Macht und Pracht“ – Motto des diesjährigen „Tag des offenen Denkmals“

29.08.2017: In diesem Jahr steht der 25. „Tag des offenen Denkmals“ am Sonntag, 10.09.17 unter dem Motto „Macht und Pracht“.

Burgberg, Foto: Rudolf Kolbe
„Das Motto lässt sich überregional und auf alle Epochen beziehen. Architektur und Kunst drücken seit jeher den Wunsch ihrer Erbauer, Erschaffer und Auftraggeber aus, Schönheit, Wohlstand, weltliche und religiöse Machtansprüche abzubilden“, so Julia Schneider, zuständig für den Denkmalschutz am Landratsamt Pfaffenhofen. Der Tag des offenen Denkmals ist eine europaweite Veranstaltung und bietet interessierten Bürgerinnen und Bürgern jedes Jahr am zweiten Sonntag im September Zutritt zu nicht oder nur teilweise geöffneten Stätten. Erklärtes Ziel des „Tages des offenen Denkmals“ ist es, die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes zu sensibilisieren und das Interesse für die Belange der Denkmalpflege zu wecken.

Der Landkreis Pfaffenhofen ist in diesem Jahr mit fünf verschiedenen Veranstaltungen vertreten.
In der Stadt Pfaffenhofen gibt es zwei Angebote: Ursula Beyer vom Heimat- und Kulturkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm e.V. bietet eine geführte Denkmaltour zu den wesentlichen Denkmälern in Pfaffenhofen zwischen Hungerturm und Flaschlturm. Dabei gibt es Informationen zu Architektur und Stadtgeschichte unterhaltsam gewürzt mit ein paar Anekdoten und Pfaffenhofener Kuriositäten. Beginn des ca. zweistündigen Rundgangs ist um 10:00 Uhr am Hungerturm (Schnittpunkt Ilmstraße/Stadtgraben/Schlachthofstraße). Aufgrund der beschränkten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung bei Ursula Beyer unter Tel. 08441 803956 oder E-Mail kontakt@hkk-paf.de erforderlich.

Einen weiteren Höhepunkt in Pfaffenhofen stellt das Ritterhaus am Hauptplatz 41 dar. Das Ritterhaus wurde 1396 erstmals geschichtlich erwähnt. Es handelt sich um ein Wohn- und Geschäftshaus mit Neubarockfassade und steilem Satteldach mit vorgeblendetem Schweifgiebel. Um 10:00 und 14:00 Uhr findet hier jeweils eine Führung durch Herrn Baierl statt, wobei es interessante Informationen über Vergangenheit und Gegenwart des Ritterhauses gibt (Anmeldung unter Tel. 08441 871000). Das Ritterhaus öffnet am „Tag des offenen Denkmals“ jeweils eine halbe Stunde vor Führungsbeginn.

In Scheyern öffnet die ehemalige Waldbauernschule in der Marienstraße 8 ihre Pforten. Das Gebäude wurde 1568 als Taferne des Klosters Scheyern erbaut. Es wurde in der Vergangenheit als Gasthaus und von 1979 bis 2003 als Waldbauernschule genutzt. Herr Wismath als verantwortlicher Fachbegleiter des gegenwärtigen Architektenwettbewerbs für die Waldbauernschule bietet um 11:00 und 14:00 Uhr fachkundige Führungen an (Dauer: jeweils ca. eine Stunde). Eine Anmeldung zu den Führungen ist bei Claudia Beyer unter Tel. 08441 8064-0 oder E-Mail vorzimmer@scheyern.de erforderlich. Passend zum diesjährigen Motto „Macht und Pracht” erwartet die Besucher der Scheyerer Waldbauernschule zudem eine besonders funkelnde Ausstellung: Künstlerin Margit Grüner stellt König Ludwig II. in den Mittelpunkt ihres neuesten Mosaikprojektes. Der König steht dabei im Reigen der bayerischen (Produkt-)Königinnen. Da trifft man die Hopfen-, Bier-, Spargel-, Wein- und Kartoffelkönigin ebenso wie die Erdbeer-, Jagd- und Zwiebelkönigin.

In Vohburg findet um 14:00 und 15:30 Uhr jeweils ein Lichtbildvortrag über den Burgberg mit Burgtor, sanierter Burgmauer, die Pfarrkirche St. Peter und das ehemalige Pflegerschloss statt. Eine kurze Führung schließt sich an, die Gebäude sind von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr durchgängig zu besichtigen. Treffpunkt zu den Vorträgen, die Archivpfleger Rudolf Kolbe hält, ist das neue Trauzimmer im Pflegerschloss. Das Schloss Jetzendorf öffnet seine Tore zum „Tag des offenen Denkmals“ jeweils um 13:00 und 16:00 Uhr für eine Führung durch den Kastellan Herrn Wenger. Die Besichtigung des Schlosses umfasst den aktuellen Stand der Bauarbeiten im Süden (ehemaliges Wohnschloss) und Teile des bereits renovierten/sanierten Hochschlosses und wird ca. eine Stunde in Anspruch nehmen. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung mit Rückbestätigung des Termins unter Tel. 08137 5755 oder mail@schlossjetzendorf.de  erforderlich. Weitere Informationen und das vollständige bundesweite Programm können im Internet unter http://www.tag-des-offenen-denkmals.de abgerufen werden.