„Die Handtasche der Gartenschau“

30.05.2017: Das KUS blickt auf eine erfolgreiche Eröffnungswoche der Gartenschau zurück

KUS-Vorstand Johannes Hofner, Umweltministerin Ulrike Scharf mit Gartenschau-Handtasche und Bürgermeister Thomas Herker beim Posieren vor der Fotobox.

Am vergangenen Mittwoch wurde die bayerische Landesgartenschau in der Kreisstadt Pfaffenhofen feierlich eröffnet. Unter dem Oberbegriff „Heimat“ präsentierte sich das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) in der Eröffnungswoche am Stand auf dem Festplatz und informierte die Besucher zu den vielfältigen Attraktionen und Ausflugsmöglichkeiten im Landkreis.

Zu einer bunten Entdeckungsreise mit Acrylfarbe lud Künstlerin Anita Hörskens am Donnerstag und am Samstag die kleinsten Besucher an den Landkreisstand ein. Gemalt wurden unter fachmännischer Anweisung Schmetterlinge und Vögel. Die Kunstwerke durften die Kinder im Anschluss direkt mit nach Hause nehmen.

Die Sécolino Erlebnisrösterei entführte den Besucher am Sonntag in die geheimen Welten des Kaffeegenusses. Probieren konnte man beispielsweise den eigens für die Gartenschau entwickelten Stadtkuss.

Fotograf Bernd Kassner animierte die aus Nah und Fern angereisten Gäste während den Eröffnungstagen mit seiner Fotobox zu einem Erinnerungsfoto. Ein besonderes Schmankerl hatte sich das KUS zusätzlich einfallen lassen – die Handtasche der Gartenschau. Rund 1800 Eimer im KUS-Design, gefüllt mit Informationsmaterial zum Landkreis, wurden während der ersten Tage verteilt und begleiteten die Besucher nicht nur auf ihrem Weg durch die Gartenschau sondern auch nach Regensburg, Rügen oder in den Schwarzwald.

„Wir freuen uns, dass unser Eröffnungsprogramm einen so großen Anklang bei den Besuchern gefunden hat und bedanken uns nochmals bei allen teilnehmenden Akteuren. Es sind tolle Gespräche rund um den Landkreis entstanden“, resümiert KUS-Vorstand Johannes Hofner die ersten Tage.

„Unser eigens für die Gartenschau konzipiertes Gewinnspiel stieß ebenfalls auf großes Interesse, auch bei den Besuchern aus den umliegenden Landkreisen“, ergänzt Andreas Regensburger, Bereichsleiter Freizeit, Erolung und Tourismus im KUS. Es wurde eine Stempelkarte entwickelt, die bei teilnehmenden Partnern gefüllt werden kann. Zu gewinnen gibt es attraktive Preise, unter anderem eine Übernachtung im Baumhaushotel Oberbayern für zwei Personen, ein Krimidinner für zwei Personen oder eine Gästeführung für vier Personen. Die Teilnahmekarte, kombiniert mit einer übersichtlichen Landkreiskarte und den touristischen Highlights, ist am Stand des KUS, beim Radverleih von Kratzer Bikes auf dem Festplatz und online zum Ausdrucken unter www.kus-pfaffenhofen.de erhältlich.

„Wir wünschen den Landkreisgemeinden und touristischen Partnern, die uns bei der Ausgestaltung des weiteren Rahmenprogrammes unterstützen, ebenfalls eine erlebnisreiche Zeit auf dem Festplatz“, so KUS-Vorstand Johannes Hofner.

In der Woche vom 29. Mai bis zum 4. Juni präsentieren sich der Markt Reichertshofen und die Gemeinde Pörnbach am Stand. Zu den Highlights gehören der Nasenmesswettbewerb am Mittwoch, der Besuch des Gräflichen Hofbrauhauses am Freitag und der feierliche Einzug der Langenbrucker Theaterbühne mit Blaskapelle am Sonntag.

Das exakte Programm ist jeweils eine Woche im Voraus unter www.kus-pfaffenhofen.de einsehbar oder täglich online bei Radio10 – Bürgernetz Lkr. Pfaffenhofen e.V. zu hören.

Die kostenlosen Printprodukte des KUS erleichtern die Ausflugsplanung. Ob Radlkarte, Gastronomieführer oder Ausflugsziel-Broschüre – das Informationsmaterial kann direkt am Stand mitgenommen, beim KUS angefordert (Telefon: 08441 40074-40, info@kus.pfaffenhofen.de) oder online unter www.kus-pfaffenhofen.de heruntergeladen werden.

Das Team des KUS erwartete die Besucher auf dem Festplatz und informierte zu den Attraktionen im Landkreis.

Das Team des KUS erwartete die Besucher auf dem Festplatz
und informierte zu den Attraktionen im Landkreis.