Bau- und Vergabeausschuss ebnet den Weg für Generalsanierung der Staatlichen Realschule Geisenfeld

23.12.2016: Die Planungen für die Generalsanierung der Staatlichen Realschule Geisenfeld können beginnen.

Der Erweiterungsbau der Realschule Geisenfeld (gelb) wurde 2001 fertiggestellt. Nun muss der Altbau (grau) einer Generalsanierung unterzogen werden.
Der Bau- und Vergabeausschuss des Landkreises Pfaffenhofen signalisierte in seiner letzten Sitzung einhellige Zustimmung und ebnete damit nach Abschluss der Generalsanierung der Georg-Hipp-Realschule Pfaffenhofen den Weg für ein weiteres großes Investitionsprojekt des Landkreises an seinen weiterführenden Schulen.

Das bestehende Schulgebäude mit Turnhalle wurde in den Jahren 1973 bis 1976 errichtet und anschließend bezogen. „Als notwendige Sanierungsmaßnahmen stellen sich insbesondere die Ertüchtigung der Gebäudehülle sowie die Modernisierung der technischen Gebäudeausrüstung im Hinblick auf die zu erzielenden Energieeinsparpotenziale dar“, erläuterte Kreiskämmerer Walter Reisinger. Außerdem bestehe im Inneren des Gebäudes an Böden, Decken und Wänden erheblicher Handlungsbedarf. Auch die angeschlossene Einfachsporthalle bedürfe einer eingehenden Untersuchung.

Im Laufe des kommenden Jahres soll nun eine Vorplanung erstellt werden, damit das Projekt bei der Regierung von Oberbayern zur Förderung eingereicht werden kann. „Sobald eine entsprechende Förderzusage bzw. der vorzeitige Maßnahmenbeginn seitens der Regierung vorliegen, können die Architekten- und Ingenieurleistungen europaweit ausgeschrieben werden“, so der Kreiskämmerer. Für die Erarbeitung der Vorplanung beauftragte das Gremium die Planungsbüros Eichenseher, Dr. Glasmann und VE plan, die bereits im Rahmen von Bauunterhaltsmaßnahmen mit dem Projekt vertraut sind. An Planungskosten wurden für das kommende Haushaltsjahr 100.000 veranschlagt. Mit den Arbeiten soll dann im Laufe des Jahres 2018 begonnen werden.