FachPack 2016

28.09.2016: Unternehmen aus dem Landkreis Pfaffenhofen präsentieren sich auf Europas größter Fachmesse für Verpackungen in Nürnberg

Foto: KUS
KUS-Vorstand Johannes Hofner und Vorsitzender des Wirtschaftsbeirats Bernd Huber erhalten von Kathrin Janocha einen Einblick in die Produktvielfalt der JG Service GmbH auf der FachPack 2016
Drei Unternehmen aus dem Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm präsentieren sich in diesem Jahr auf der Europäischen Fachmesse für Verpackungen, Technik, Veredelung und Logistik – der FachPack 2016 in Nürnberg – einem breiten Fachpublikum. Am heutigen Dienstag eröffnet bis Donnerstag ist das Messezentrum Nürnberg Anlaufstelle für geschätzt 40.000 Fachbesucher, die auf der Suche sind nach Inspiration und konkreten Lösungen entlang der gesamten Prozesskette Verpackung. Über 1.500 Aussteller in elf Messehallen präsentieren ein vielseitiges Angebot an Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Verpackungen, Technik, Veredelung und Logistik, inklusive zahlreichen Neuheiten, die auch die Innovationskraft der Branche widerspiegeln.

„Es ist sehr erfreulich, dass drei Unternehmen aus dem Landkreis Pfaffenhofen auf der FachPack vertreten sind. Alle drei präsentieren innovative Verpackungslösungen und neueste Verpackungstrends und tragen so dazu bei, dass die Produktvielfalt und Innovationsstärke unserer Unternehmen auch über den Landkreis hinaus noch besser bekannt wird“, sagt Johannes Hofner, Vorstand des Kommunalunternehmens Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS).

Die FachPack ist ein wichtiger Treffpunkt der gesamten Verpackungsbranche, die zehntausende Beschaffungsentscheider aus verschiedensten Branchen vernetzt, wie z. Bsp. Investitionsgüterindustrie und Konsumgüterindustrie, insbesondere Lebensmittel, Getränke, Pharma und Kosmetik. „Hier werden auch die neuesten Verpackungstrends diskutiert. Insbesondere Innovationen im Sinne der Nachhaltigkeit stehen in diesem Jahr im Fokus – ein Trend, der auch die teilnehmenden Firmen aus dem Landkreis Pfaffenhofen beschäftigt“, so Hofner weiter. Gemeinsam mit dem Wirtschaftsbeiratsvorsitzenden Bernd Huber besuchte Hofner am Eröffnungstag alle drei Unternehmen aus dem Landkreis Pfaffenhofen und nutzte die Zeit für persönliche Gespräche.

Verpackungsspezialist THIMM Verpackung hat erst vor wenigen Wochen mit einem symbolischen Spatenstich den offiziellen Startschuss für den Bau eines neuen Wellpappenwerkes im Landkreis Pfaffenhofen a. d. Ilm in Bayern gegeben. Im Mittelpunkt des Gesprächs mit der Geschäftsführung Thimm Gruppe standen demzufolge auch die neuesten Entwicklungen beim Bau des neuen Werkes „Holledau“ im Gewerbegebiet Bruckbach.

Die Firma Flexipack International Wunderlich aus Baar-Ebenhausen präsentiert auf der FachPack ebenfalls individuelle Verpackungslösungen, die begeistern. Mit ihren innovativen und individuellen Verpackungssystemen bedient Flexipack mittlerweile eine Vielfalt an Branchen, u.a. die Automobil- und Möbelindustrie, aber auch High-End-Sanitär Produkte und Heizkörper werden mit den ganzheitlichen Verpackungsmodulen aus Baar-Ebenhausen sauber und sicher verpackt.

Die FachPack als Messe zur europaweiten Vernetzung – dieser Mehrwert steht auch für Kathrin Janocha im Vordergrund. Als Gesellschafterin der familieneigenen JG Service GmbH in Hohenwart verantwortet Janocha gemeinsam mit ihrer Schwester einen mittelständischen Betrieb mit 50 Mitarbeitern und einem zweistelligen Millionenumsatz. Kernkompetenz des Unternehmens ist die Herstellung von Verbundfolien aus Papier, Aluminium und Kunststoff. Aber auch Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit sind für das Unternehmen besonders wichtig, u.a. bei den innerbetrieblichen Prozessen: sorgsamer Umgang mit Rohstoffen, Nachverbrennungs- und Destillierungsanlage für Restfarben, Photovoltaik-Anlagen und Blockheizkraftwerk sind die zentralen Säulen der nachhaltigen Produktion bei JG Service.