Anton Westner ehrte verdiente Feuerwehrleute aus dem Landkreissüden

02.11.2017: 40 verdiente Feuerwehrleute aus dem südlichen Landkreis PAF zeichneten kürzlich der Stellvertreter des Landrats A. Westner und Kreisbrandrat A. Wiesbeck aus.

Die für 40 Jahre geehrten Feuerwehrmänner mit Kreisbrandrat Armin Wiesbeck (sitzend re.) und dem Stellvertreter des Landrats Anton Westner (stehend, 3.v.re.).

Geehrt wurden „Floriansjünger“ aus den Gemeinden Gerolsbach, Jetzendorf, Reichertshausen und Scheyern, die der Feuerwehr seit 40 beziehungsweise 25 Jahren angehören.

Derzeit leisten 3.230 Männer und Frauen aktiven Dienst in den 85 Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Pfaffenhofen. Bis Ende September wurden die Feuerwehren im Landkreis zu 236 Brandeinsätzen, 606 technischen Hilfeleistungen, 40 Sicherheitswachen und 130 sonstigen Einsätze gerufen.

Anton Westner dankte den aktiven Feuerwehrleuten für ihre herausragenden Leistungen über Jahre und Jahrzehnte hinweg. „Gerade der ehrenamtliche Einsatz unserer Feuerwehrler ist enorm wichtig und unentbehrlich in unserer Gesellschaft. Unser Gemeinwesen lebt davon, dass Menschen Verantwortung für sich und für andere übernehmen. Feuerwehrleute opfern viel ihrer Freizeit für das Allgemeinwohl, riskieren teilweise ihr Leben.“ Er bat alle Anwesenden, so engagiert und hilfsbereit wie bisher zu bleiben.

Die zahlreichen Feuerwehrler wurden ebenso von Scheyerns Bürgermeister Manfred Sterz und Kreisbrandrat Armin Wiesbeck begrüßt. Diese dankten ihnen gleichfalls für ihren Einsatz zum Wohl die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises.

Eine Überraschung gab es dann für Kreisbrandrat Armin Wiesbeck: Anton Westner zeichnete ihn mit dem Bayerischen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber aus. „Ich darf einen Mann ehren, der sich an führender Stelle mit ganz besonderem Einsatz um das Feuerwehrwesen im Landkreis Pfaffenhofen verdient gemacht hat“, so der Stellvertreter des Landrats. Mit viel Idealismus sowie persönlichem Einsatz und Engagement habe Armin Wiesbeck all seine bisherigen Funktionen ausgeführt. Und dies sowohl für die Gemeinde Reichertshausen als auch für den gesamten Landkreis Pfaffenhofen. Anton Westner: „Durch Deine verbindliche Art bist Du ein stets zuverlässiger Partner der Feuerwehrdienstleistenden im Landkreis, der Verantwortlichen in den Kommunen und dem Landratsamt. Herzlichen Dank für Dein Engagement!“

Kreisbrandrat Armin Wiesbeck (re.) wurde vom Stellvertreter des Landrats Anton Westner mit dem Bayerischen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber ausgezeichnet.

Kreisbrandrat Armin Wiesbeck (re.) wurde vom Stellvertreter des Landrats Anton Westner mit dem Bayerischen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber ausgezeichnet.
Foto: Köstler-Hösl


Für 40 Jahre aktive Dienstzeit wurden mit dem goldenen Ehrenzeichen geehrt:
Georg Ottinger, Josef Kohl, Helmut Huber, Anton Dick, Heinrich Ottinger, Georg Huber, Werner Kohl, Herbert Steinbüchler, Erwin Wagner (FFW Strobenried); Franz Unterreiner (FFW Gerolsbach); Josef Raßl, Franz Bucher, Josef Höpp (FFW Alberzell); Josef Ottilinger, Klaus Leimberger, Karl Leutner, Gerhard Hoheneichner, Johann Schuster (FFW Jetzendorf); Simon Mahl (FFW Steinkirchen); Franz Busch (FFW Reichertshausen); Martin Hartl-Wolf und Josef Plöckl (FFW Paindorf)

Das Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktive Dienstzeit erhielten:
Armin Daxberger, Josef Felbermeir, Roland Haslauer, Michael Hauf, Franz Gottwald, Markus Wärl (FFW Scheyern); Johann Hirschberger (FFW Singenbach); Andreas Demmelmair, Thomas Demmelmair, Gerhard Haider, Stefan Herbst, Thomas Obermair, Hubert Schiffelholz (FFW Gerolsbach); Georg Endres jun., Florian Widermann (FFW Jetzendorf); Robert Thoma (FFW Hirschenhausen); Stefan Fiedler (FFW Steinkirchen) und Thomas Pfab (FFW Langwaid).