Neue Ausgabe der Hopfakirm erschienen

24.11.2017: Eine neue Ausgabe der heimatlichen Schriftenreihe „D`Hopfakirm“ hat der Landkreis Pfaffenhofen jetzt herausgegeben.

Der Stellvertreter des Landrats Anton Westner (re.) und der Autor Andreas Sauer (li.) präsentieren die druckfrische Ausgabe Nr. 52 der „D`Hopfakirm“.
In der Veröffentlichung Nr. 52 von Andreas Sauer dreht sich unter dem Titel „… daß dieser Bau über Dachau, Petershausen, Pfaffenhofen und Geisenfeld geführt werde“ auf knapp 90 Seiten alles um die 150-jährige Geschichte der Eisenbahnstrecke München-Ingolstadt im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm.

Der Historiker beleuchtet in der reich bebilderten Schrift die wechselvolle Geschichte der Entstehung der Eisenbahn im Landkreis und ihre Entwicklung in eineinhalb Jahrhunderten. „Die Eisenbahnstrecke München- Ingolstadt beeinflusste bereits bald nach ihrer Eröffnung am 14. November 1867 das Alltagsleben der Menschen und das Geschäftsleben der Region. Eine Tagesreise war nun in wenigen Stunden zu bewältigen, die Räume rückten näher und Fahrten nach München und Ingolstadt waren bald keine Besonderheit mehr.
Die Verkürzung des Raums beschäftigte bereits damals die Menschen, die in ihrem Umfeld das sich verändernde Tempo spürten“, so Andreas Sauer.

Der Stellvertreter des Landrats Anton Westner bezeichnete beim Vorstellungstermin die aktuelle Hopfakirm-Ausgabe als sehr gelungenes und historisch wertvolles Werk zum 150. Geburtstag der Eisenbahnstrecke München-Ingolstadt.

Er erinnerte daran, dass die heimatkundliche Schrift Jahr für Jahr von vielen Lesern mit großem Interesse erwartet wird, weil sie Heimat aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet.

Die neue D`Hopfakirm ist ab sofort kostenlos bei der Servicestelle im Landratsamt Pfaffenhofen und in der Außenstelle Nord in Vohburg erhältlich.