MediaMarktSaturn und Rettungszweckverband engagieren sich gegen Isolation von Heimbewohnern

22.04.2020: Gerade die Bewohnerinnen und Bewohner von Alten-, Pflege- und Behindertenheimen treffen die Besuchsverbote und Kontaktsperren aufgrund der Corona-Pandemie besonders hart. Es gibt keinen direkten Kontakt und Austausch mit ihren Familien und Freunden.

Bei der Übergabe der ersten Tablets: v.r.n.l.: Landrat Martin Wolf, Landrat Peter von der Grün und Florian Wieser, Finanzchef der MediaMarktSaturn Retail Group Foto: Landratsamt
Und diese Situation wird wohl noch viele Monate so anhalten. „Gerade in dieser schweren Zeit kann eine Videoverbindung mit Ton hier auch ohne direkten körperlichen Kontakt für viel Nähe bei den Betroffenen und ihren Angehörigen sorgen“, so Landrat Martin Wolf, Vorsitzender des Zweckverbands für Rettungsdienst- und Feuerwehralarmierung (ZRF) der Region Ingolstadt.

Auf Initiative des Medizinischen Lagezentrums der Region 10 unter Leitung des Ärztlichen Leiters der Führungsgruppe Katastrophenschutz Dr. Florian Demetz und des ZRF Region Ingolstadt mit seinem Vorsitzenden Martin Wolf stellt MediaMarktSaturn 200 Tablets für die Bewohner von Alten-, Pflege- und Behindertenheimen in der Region Ingolstadt zur Verfügung, um der Isolation in den Einrichtungen entgegenzuwirken. Die Tablets finanzieren sich aus der alljährlichen Weihnachtsspendenaktion der MediaMarktSaturn Mitarbeiter.

Weitere Unterstützung gibt es von der Firma Inside Computer GmbH in Ingolstadt, welche die Inbetriebnahme und die Einrichtung der Tablets und eine Helpline über Telefon für die künftigen Benutzer übernimmt.

„Ich bedanke mich im Namen aller künftigen Nutzerinnen und Nutzer in den Alten-, Pflege- und Behindertenheimen für die großzügige Spende und die Unterstützung“, so Martin Wolf.

Die neuen Tablets werden noch diese Woche an 60 stationäre Pflegeeinrichtungen und an die 13 Krankenhäuser in der Region verteilt. Die vorkonfigurierten Geräte erlauben eine einfache Nutzung von Videochats mit Angehörigen und Freunden. Florian Wieser, Finanzchef der MediaMarktSaturn Retail Group, hat die ersten Tablets heute an das Medizinische Lagezentrum der Region Ingolstadt überreicht.

„Schon immer haben unsere Mitarbeiter die enge Verbundenheit von MediaMarktSaturn zur Region eindrucksvoll unter Beweis gestellt und mit ihrer großen Spendenbereitschaft wichtige gesellschaftliche Einrichtungen unterstützt. Dass wir damit in dieser Situation einen Beitrag leisten können, freut uns sehr“, so Florian Wieser. Das regionale Engagement von MediaMarktSaturn ist zugleich Teil einer bundesweiten Initiative, die der Elektronikhändler unter dem Motto „Getrennt und doch verbunden“ ins Leben gerufen hat und mit der er Heimbewohner mit ihren Liebsten zumindest virtuell zusammenbringen möchte.

Landrat Martin Wolf und Peter von der Grün, Landrat des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen haben als Vorsitzender bzw. stv. Vorsitzender des ZRF Region Ingolstadt die Tablets in Empfang genommen.