Förderprogramm DIGITALBONUS gestartet

21.10.2016: Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen beim Einstieg in neue digitale Geschäftsmodelle

Vor wenigen Tagen startete in Bayern das neue Förderprogramm DIGITALBONUS. Für eine Laufzeit von vier Jahren stehen dabei 80 Millionen Euro zur Verfügung, mit denen kleine und mittlere Unternehmen bei der Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle sowie Verbesserung der IT-Sicherheit unterstützt werden sollen.

„Durch die verschiedenen Varianten und Kombinationsmöglichkeiten von Zuschuss und Darlehen können wir passgenau sowohl kleinere Vorhaben etwa im Handwerk als auch ambitionierte Industrie 4.0-Projekte unterstützten“, sagte Wirtschaftsministerin Ilse Aigner zu dem Programm, mit welchem man in Bayern eine Vorreiterrolle bei der Digitalisierung der mittelständischen Wirtschaft einnehmen wolle. 

Im Landkreis Pfaffenhofen wird die Einführung des Förderprogrammes begrüßt: „Digitalisierung ist ein wichtiges Zukunftsthema, das enorm viele Chancen bietet, wenngleich es die Unternehmen vor besondere Herausforderungen stellt. Gerade für die vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen in unserem Landkreis ist der DIGITALBONUS eine attraktive Unterstützung für die eigene Digitalisierungsstrategie sowie für mehr IT-Sicherheit im Betrieb“, so Johannes Hofner, Vorstand des Kommunalunternehmens Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen (KUS). Eine Antragstellung für Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft mit weniger als 250 Mitarbeitern sei ab sofort möglich.

Die zusammengefassten Einzelheiten der Förderung und die Formulare zur Antragstellung sind auch unter www.kus-pfaffenhofen.de abrufbar. Im Rahmen der Wirtschaftsförderung unterstützt das KUS Unternehmen aus dem Landkreis kostenlos bei der Antragstellung (Telefon 08441-40074-40).