Bayerisches Gesundheitsministerium: Bis Donnerstagnachmittag keine neuen bestätigten Coronavirus-Fälle in Bayern - Ein weiterer Fall aus der Münchner Klinik in Schwabing entlassen

28.02.2020: Das Bayerische Gesundheitsministerium hat am Donnerstag über die aktuelle Entwicklung bei den Fällen mit dem neuartigen Coronavirus in Bayern informiert.

Logo Landratsamt
Ein Ministeriumssprecher teilte in München mit, dass nach Angaben des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) bis zum frühen Donnerstagnachmittag keine neuen Coronavirus-Fälle in Bayern bestätigt wurden. Damit hat es bislang (Stand 15.00 Uhr) insgesamt 14 bestätigte Coronavirus-Fälle in Bayern gegeben. Davon ist mittlerweile auch der letzte Fall aus der München Klinik Schwabing entlassen worden. Einzelheiten zur Person werden wegen des erforderlichen Persönlichkeitsschutzes nicht genannt.

Für Italien-Reisende hat das Bayerische Gesundheitsministerium am Donnerstag ein neues Merkblatt veröffentlicht, das auch im Internet zu finden ist (https://www.stmgp.bayern.de/wp-content/uploads/2020/02/stmgp_coronavirus_handzettel.pdf). Es richtet sich auch an Rückkehrende aus dem Italien-Urlaub. In dem Merkblatt heißt es unter anderem:
  • Waren Sie in einem der Risikogebiete und bekommen Sie innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr von dort Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall, so vermeiden Sie alle nicht notwendigen Kontakte, bleiben Sie zu Hause und beachten Sie die Husten- und Niesetikette. Setzen Sie sich bitte umgehend telefonisch mit Ihrer Hausarztpraxis in Verbindung oder rufen Sie den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 an. Der Hausarzt oder der kassenärztliche Bereitschaftsdienst bespricht mit Ihnen das weitere Vorgehen.
  • Wenn Sie innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet waren, vermeiden Sie – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte und bleiben Sie nach Möglichkeit zu Hause.
  • Hatten Sie während Ihrer Italienreise innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19 Erkrankten, so kontaktieren Sie bitte umgehend das zuständige Gesundheitsamt.Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten von Symptomen.

    (Merkblatt des Bayerischen Gesundheitsministeriums: https://www.stmgp.bayern.de/wp-content/uploads/2020/02/stmgp_coronavirus_handzettel.pdf)