LEADER-Projekt „Interkommunales Ökoflächemanagement“ ist bewilligt

09.12.2016: Das LEADER-Projekt „Interkommunales Ökoflächenmanagement“ kann nun starten.

LEADER-Projekt
LEADER-Koordinatorin Irmgard Neu-Schmid, Amt für Ernährung Landwirtschaft und Forsten Ingolstadt (AELF), überreichte am 6. Dezember 2016 in der Umweltbildungsstätte Haus im Moos dem Projektträger Michael Hafner vom Donaumoos-Zweckverband den Bewilligungsbescheid.

Beim „Interkommunalen Ökoflächenmanagement“ handelt es sich um ein Kooperationsprojekt der Lokalen Aktionsgruppen Altbayerisches Donaumoos und Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm. Ziel des Projektes ist der Aufbau eines umfassenden Kompensationsmanagements für die Landkreise Neuburg-Schrobenhausen und Pfaffenhofen.

In einem ersten Schritt sollen bestehende und potenzielle Ausgleichsflächen in beiden Landkreisen erfasst und digitalisiert werden, um eine Übersicht zu erhalten. Anschließend erfolgt eine Analyse dazu, wie die einzelnen Flächen durch z.B. spezielle Bepflanzungen, ökologisch aufgewertet und als Ausgleich zur Flächenversiegelung der Industrie zur Verfügung stehen können. Über das LEADER-Förderprogramm wird beim Donaumoos Zweckverband zum 1. Januar 2017 eine Projektmanagementstelle gefördert.