Neues Hochwasserschutzfahrzeug offiziell in Betrieb genommen

13.11.2018: Ein neues Fahrzeug unterstützt ab sofort den Hochwasserschutz im Landkreis Pfaffenhofen.

Die Kinderfeuerwehr der FFW Ebenhausen bei der offiziellen Inbetriebnahme des neuen Hochwasserschutzfahrzeuges. Hintere Reihe v.l.n.r.: R. Pelger, 1. Kommandant; P. Ferber, stellv. Kommandant; M. Steinberger, Kassier; S. Eisinger und D. Bauer, Betreuerinn
Der Versorgungs-LKW Modularer Gerätesatz Hochwasser (MGH) wurde bei der Freiwilligen Feuerwehr Ebnehausen stationiert und jetzt offiziell in Betrieb genommen. Den kirchlichen Segen erteilten Pfarrer Hiller und Pfarrer Plack im Rahmen einer kleinen Feier. Das Fahrzeug war im Frühjahr 2018 vom Freistaat Bayern beschafft und dem Landkreis Pfaffenhofen im Rahmen des Katastrophenschutzes zur Verfügung gestellt worden. Nach Absprache mit der Gemeinde Baar-Ebenhausen und der Kreisbrandinspektion wurde das Fahrzeug bei der Feuerwehr Ebenhausen stationiert.

Bürgermeister Ludwig Wayand und Landrat Martin Wolf betonten die Möglichkeiten des Fahrzeugs beim landkreisweiten Hochwasserschutz, aber auch die Verantwortung des Personals beim Einsatz in Nachbargebieten. Bayernweit wurden 35 dieser Fahrzeuge beschafft und verschiedenen Standorten zugeteilt. Das Fahrzeug kann z.B. im Rahmen des Hilfeleistungskontingents des Landkreises überregional zur Katastrophenhilfe angefordert werden. Der Gerätewagen ist mit insgesamt 11 Rollcontainern ausgestattet, die verschiedenste Technik zur Hochwasserbekämpfung beinhalten.