Landrat Martin Wolf zeichnet langjähriges ehrenamtliches Engagement aus

03.04.2019: Landrat Wolf zeichnete 41 ehrenamtlich tätige Frauen und Männer für ihre langjährige verantwortungsvolle Tätigkeit in den verschiedensten Funktionen und Vereinen aus.

Die für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit geehrten Frauen und Männer mit Landrat Martin Wolf (hinten links), dem weiteren Stellvertreter des Landrats Josef Finkenzeller (hinten rechts) und MdL Karl Straub (hinten 2.v.re.). Foto: Rottler
Dies verdeutlichte einmal mehr, welchen großen Stellenwert ehrenamtliches Engagement im Landkreis Pfaffenhofen hat. Gekommen waren zu der Feierstunde neben den Partnern der Geehrten auch stellvertretender Landrat Josef Finkenzeller, MdL Karl Straub, Bürgermeister sowie Vorsitzende der entsprechenden Vereine und Organisationen. Für die musikalische Umrahmung sorgten die „a spontan! – Musikanten“. „Der Landkreis hat heute bereits zum achten Mal eingeladen, um ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern unseres Landkreises für ihren wichtigen und wertvollen Einsatz in einer Feierstunde zu danken“, so der Landrat. Er betonte, dass durch eine solche Ehrung auch für die Öffentlichkeit sichtbar gemacht werden soll, wie wichtig das Wirken der ehrenamtlich Tätigen in den vielen Einrichtungen und Vereinigungen des Landkreises ist.

„Es sind alles Menschen, denen es ein Herzensanliegen ist, durch ihre ehrenamtliche Mitwirkung das gesellschaftliche Zusammenleben zu bereichern. Sie alle helfen mit, dass es besser gelingt, all das anzupacken, was unserem Zusammenleben dienlich und förderlich ist“, so Martin Wolf.

Besonders wichtig sei auch die Persönlichkeit der Ehrenamtlichen, da die Aufgaben oft sehr herausfordernd sind: „Das Ehrenamt zeichnet sich durch Sinnhaftigkeit aus. Die ehrenamtlichen Leistungen werden zwingend gebraucht. Das Gebrauchtwerden spüren wir. Das motiviert.“

Geehrt wurden im Einzelnen:
Dr. Claude Rominger, FC Bayern München Fanclub Geisenfeld 1992 e.V.; Willi Pausch, Theatergruppe Hettenshausen e.V.; Wilhelm Mikolasch, Krieger-, Soldaten- und Kameradenverein Hettenshausen e.V.; Konrad Zimmermann, Anglerclub Jetzendorf e.V.; Maria Schmid, Dorfkapelle Eck; Ruppert Leimberger; D’Jetzendorfa Theatara e.V.; Thomas Binner, Jagdgenossenschaft Manching; Petra Zimmermann Obst- und Gartenbauverein Manching e.V.; Günter Fink, Trachtenverein D´Paartaler Manching und Faschingskomitee, Beate Riepl, Eva-Maria Moder, beide Volkstrachtenverein D’Ilmtaler Münchsmünster e.V.; Reinhold Hölzl, Blaskapelle Münchsmünster; Martha Scheer, Evang.-Luth. Kirchengemeinde Pfaffenhofen a.d.Ilm; Helga Inderwies, Alzheimer Gesellschaft Landkreis Pfaffenhofen e.V.; Clemens Fehringer, Anton Ritzer, Norbert Scheer, Fotofreunde Pfaffenhofen e.V.; Ernst Sitter, Deutsche Postgewerkschaft OV Pfaffenhofen a.d.Ilm; Dieter Lorenz, Reservistenkameradschaft Reichertshausen e.V.; Manfred Neufeld, Krieger- und Soldatenverein Steinkirchen e.V.; Alfred Huber, Sportfreunde Reichertshofen e.V.; Christiane Felber, VdK Ortsverband Scheyern; Max Renkl, Krieger- und Soldatenverein Königsfeld; Gerlinde Reinsch, Festzugskomitee des historischen Festzugs Wolnzach.

Geehrt wurden im Rahmen der Feier von Landrat Martin Wolf und Heinrich Probst, Vermessungsrat beim Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Pfaffenhofen, auch zwei langjährige Feldgeschworene: Georg Demmelmair, Gerolsbach und Sebastian Hunglinger, Geisenfeld. „Als Feldgeschworene pflegen Sie eine Tradition, die genauso praxisnah wie vor mehr als 100 Jahren ist und die bis heute auch nichts von ihrer Bedeutung eingebüßt hat“, so der Landrat.

Das Ehrenzeichen für langjährige aktive Dienstzeit beim Bayerischen Roten Kreuz erhielten aus den Händen von Landrat Martin Wolf sowie BRK-Vorsitzendem Stefan Maier und Geschäftsführer Herbert Werner:
Franz Brandl, Geisenfeld; Gertraud Boehlkau, Schweitenkirchen; Klaus Botzenhardt, Wolnzach; Thomas Ehrl, Reichertshofen; Wilhelm Fandry, Baar-Ebenhausen; Gräf Walter, Vohburg a.d.Donau; Werner Hammerschmid, Wolnzach; Martin Hartl, Pfaffenhofen a.d.Ilm; Heinrich Hoffmann, Geisenfeld; Ronald Hopp, Pfaffenhofen a.d.Ilm; Robert Hufnagel, Rohrbach; Viktor Merkl, Ingolstadt; Alexander Neder, Wilhelmsthal; Josef Schindlbeck, Entrischenbrunn; Till Schweisthal, Siegenburg.