Der Landkreis ist bestens aufgestellt

02.01.2019: Beim traditionellen Silvestertreffen mit den Bezirkskaminkehrermeistern stieß der Stellvertreter des Landrats Anton Westner mit den Spitzen der Kreistagsfraktionen und den Glücksbringern auf das Wohl der Landkreisbevölkerung an.

Silvestertreffen

In seiner kurzen Ansprache betonte Westner, dass der Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm bestens aufgestellt ist. Er verwies auf die äußerst soliden Kreisfinanzen und die Tatsache, dass es voraussichtlich im Jahr 2019 eine Senkung der Kreisumlage auf 43,5 % geben wird. Hier zeige sich der Landkreis „kommunalfreundlich“, weil er möglichst viel der Steuerkraft bei den Gemeinden belässt, damit diese ihren vielfältigen Aufgaben nachgehen können.

In seinem Jahresrückblick verwies der Landratsstellvertreter u.a. auf die Investitionen des Landkreises bei der Generalsanierung des Landratsamts, bei der Ilmtalklinik und im Tiefbau. Das Gesundheitswesen sei ein „zentrales Thema" und werde den Landkreis auch im neuen Jahr intensiv beschäftigen. Nach wie vor sei es ein Ziel der Kreispolitik, bei bestmöglicher medizinischer Versorgung der Bevölkerung, das finanzielle Defizit in der Klinik in Grenzen zu halten. Die anstehende Generalsanierung ist ein besonderer Kraftakt und eine Herausforderung für alle Verantwortlichen im Landkreis, so Westner. Es sei richtig gewesen, das Planungspaket für die Generalssanierung der Ilmtalklinik nochmals aufzuschnüren und das Projekt unter neuen Vorgaben und Rahmenbedingungen zu optimieren.

Der Stellvertreter des Landrats streifte auch kurz die Planungen der nächsten Jahre. Er ging dabei vor allem auf die Ausstattung des Katastrophenschutzes und der Feuerwehren und den Bereich "Bauen und Wohnen" ein, ferner auf die globalen Themen Digitalisierung und Klimaschutz, die in den nächsten Jahren auch Auswirkungen auf das kommunale Handeln haben werden.

Anton Westner dankte den Fraktionssprechern, den Kreisräten, den Bürgermeistern und kommunalen Gremien sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung für die gute Zusammenarbeit. Ein besonderer Dank galt auch allen Bürgerinnen und Bürgern, die ehrenamtlich tätig sind und eine „wertvolle Arbeit“ leisten.

Der Landkreisbevölkerung wünschte er ein gesundes, erfolgreiches und glückliches Jahr 2019 und Gottes Segen.

Die Bezirkskaminkehrermeister Peter Sixt (3.v.li.) und Ralf Maul (4.v.re.) überbrachten zusammen mit den Nachwuchskaminkehrern Philipp und Paul (vorne) den Stellvertretern des Landrats Anton Westner (CSU, Bildmitte) und Josef Finkenzeller (FW, Mitte) die besten Grüße und Wünsche zum neuen Jahr.
Zum Silvestertreffen kamen ferner die Vertreter der Kreistagsfrakionen:
Martin Schmid (SPD, links), Reinhard Haiplik (ÖDP,  2.v.li.), Kerstin Schnapp (Bündnis 90/Grüne, 4.v.li.),Christian Staudter (AUL, 3.v.re.), Ludwig Wayand (CSU, 2.v.re.) und Bezirksrat Fabian Flössler (rechts)