Landkreisverwaltung führt Gespräche zur Fortsetzung des Bewegungsbades

14.02.2017: Die Landkreisverwaltung führt derzeit Gespräche zum Bewegungsbad an der Ilmtalklinik hinsichtlich einer Übergangs- und Fortführungslösung.

Ilmtalklinik-Logo
Klar ist, dass Bewegungsbäder an Kliniken nicht mehr Gegenstand der Krankenhausfinanzierung sind, weder bei Investitions- noch bei Betriebskosten.

Reha-Maßnahmen nach operativen Eingriffen werden an spezialisierte Reha-Zentren verwiesen. Folgerichtig ist die Fortführung des Bewegungsbades eine Landkreisangelegenheit und von den Kreisgremien zu entscheiden. Die Kreisverwaltung wird in der Sondersitzung zur Ilmtalklinik am 6. März mögliche Handlungsoptionen vorstellen.