Bewilligung für das LEADER-Projekt „Radoffensive“

02.03.2017: Das LEADER-Projekt „Bestandsaufnahme Radverkehr im LKR PAF (Radoffensive)“ kann nun starten.

Johannes Hofner (links), Vorstand KUS, und Andreas Regensburger, Bereichsleiter Freizeit, Erholung und Tourismus im KUS, freuen sich über den Bewilligungsbescheid für das LEADER-Projekt „Radoffensive“
Der Projektträger, das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen (KUS) hat Ende Februar 2017 den Bewilligungsbescheid vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) erhalten.
Laut Andreas Regensburger, Bereichsleiter Freizeit, Erholung und Tourismus im KUS, sei nun der erste Schritt die Ausschreibung für die Bestandsaufnahme. „Das beauftragte Unternehmen wird voraussichtlich im Frühjahr alle vorhandenen Radwege und Radtouren im Landkreis befahren, um die Beschilderung, die Qualität sowie die Sicherheit der Radwege zu ermitteln“, erläutert Andreas Regensburger.

Ziel der Bestandsaufnahme sei vor allem, die Radwegestruktur sowohl für Genussradler als auch für Touristen aufzuwerten. „Wo können sich Radwege beispielsweise mit Sehenswürdigkeiten, Unterkünften und der Gastronomie verbinden lassen?“ Auch Johannes Hofner, Vorstand KUS, freut sich über die Bewilligung des Projektes: „Bisher hat es im Landkreis Pfaffenhofen eine ganzheitliche Betrachtung des Themas Radfahrens sowie ein umfassende Bestandsaufnahme nicht gegeben.“

Dass es für viele Beteiligten im Landkreis ein großes Anliegen sei, habe sich bereits bei der Bürgerbeteiligung im Vorfeld zur LEADER-Bewerbung im Jahr 2014 gezeigt.