Gründerberatungen der IHK und HWK im Mai

30.04.2019: Businessplan, Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten, die Wahl der Rechtsform, Steuern und begleitende Coaching-Programme – mit diesen Aspekten müssen sich Gründer zu Beginn der Selbständigkeit befassen.

Existenzgründerberatung
Insbesondere die erste Phase der Existenzgründung ist anspruchsvoll, bietet aber auch gleichzeitig viele Chancen. Umso wichtiger ist es, die zentralen Entscheidungsschritte gründlich vorzubereiten. Für einen optimalen Start in die Selbständigkeit können gezielte Beratungen und Informationsveranstaltungen im Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) wahrgenommen werden.

Im Mai bieten die Existenzgründerberater der Handwerkskammer (HWK) und der Industrie- und Handelskammer (HWK) wieder kostenfreie Einzelgespräche für Gründer und Gründungsinteressierte im KUS (Spitalstraße 7 in 85276 Pfaffenhofen) an.
Handwerker, die den Sprung in die Selbständigkeit wagen, können am Montag, 6. Mai 2019, ab 9 Uhr die Chance nutzen und ihr individuelles Gründungsvorhaben mit HWK-Berater Hansjörg Heidenreich besprechen.

Gründer im Bereich Industrie und Handel können ihren Businessplan und spezifische Gründungsfragen am Dienstag, 7. Mai 2019, von 9 bis 15 Uhr mit IHK-Gründerberater Bernhard Eichiner erörtern.

Zudem besteht für Gründungsinteressierte im nördlichen Landkreis die Möglichkeit, ein Beratungsgespräch in der Landratsamt Außenstelle Nord in Vohburg (Donaustraße 23, 85088 Vohburg) wahrzunehmen. Die Einzelgespräche finden dort am Dienstag, 14. Mai 2019, von 14 bis 16 Uhr statt.

Informationen zur Anmeldung (aus organisatorischen Gründen bitte bis Freitag, 3. Mai 2019) sowie zu weiteren Beratungsmöglichkeiten erhalten Interessierte beim KUS unter Tel.: (08441) 40074-40 oder www.gruendung.kus-pfaffenhofen.de.