Bauarbeiten an der B13 in Pfaffenhofen gehen in die nächste Runde

20.07.2016: Im Mai dieses Jahres wurde mit der Verbreiterung der Ilmbrücke und der Sanierung der Brücke über den Schlachthofflutgraben an der Weiherer Kreuzung in Pfaffenhofen begonnen.

Straßensperrung
Straßensperrung
Am Montag, den 25.07.2016 starten nun die Straßenbauarbeiten an der Joseph-Fraunhofer-Straße (B 13) zwischen dem Kaufland und dem Rewe-Markt. Während der Straßenbauarbeiten bleibt die Joseph-Fraunhofer-Straße in beiden Fahrtrichtungen befahrbar. Voraussichtlich ab Montag, den 01.08.2016 wird die Weiherer Kreuzung am Rewe-Markt für die Dauer von vier Wochen vollständig für den Verkehr in allen Fahrtrichtungen gesperrt. Denn aufgrund erheblicher Schäden an der Brückenabdichtung der Schlachthofflutgrabenbrücken muss die Abdichtung grundlegend erneuert werden.

1. Maßnahme: Sanierung der Joseph-Fraunhofer-Straße (B 13)
Vom Montag, den 25.07.2016 bis voraussichtlich Freitag, den 02.09.2016 werden zwischen dem Kaufland und der Weiherer Kreuzung zwei barrierefreie Verkehrsinseln neu gebaut sowie stellenweise die Gehwege und die Entwässerungsrinnen saniert. Während dieser Bauarbeiten wird jeweils eine Fahrspur über den Multifunktionsstreifen in Fahrbahnmitte geführt, so dass immer zwei Fahrspuren für den Verkehr frei befahrbar bleiben und weiterhin alle Fahrbeziehungen möglich sind. Die Zugänglichkeit zu den einzelnen Geschäften ist während dieser Arbeiten sichergestellt.

Die abschließende Asphaltierung der rund 700 Meter langen Strecke zwischen dem Kaufland und dem Rewe-Markt erfolgt über das Feiertagswochenende „Tag der Deutschen Einheit“ Anfang Oktober, um die Beeinträchtigungen für die Geschäftstreibenden und Verkehrsteilnehmer möglichst gering zu halten. Für diese Arbeiten wird die Joseph-Fraunhofer-Straße zwischen Kaufland und Rewe-Markt vom Samstag, den 01.10.2016 ab zirka 18 Uhr bis Montagabend, den 03.10.2016 (Feiertag) vollständig gesperrt.

2. Maßnahme: Sanierung der Weiherer Kreuzung beim Rewe-Markt
Im Zuge der seit Mai dieses Jahres laufenden Brückenbauarbeiten an der Schlachthofflutgrabenbrücke wurde festgestellt, dass der Brückenbelag auch in tiefer liegenden Schichten in einem schlechteren Zustand ist als zunächst angenommen. Aufgrund dieser starken Schädigung muss die gesamte Brückenabdichtung im Straßenbereich grundhaft erneuert werden. Andernfalls wäre bereits in kürzerer Zeit eine erneuerte Sanierung mit Sperrungen erforderlich. Die Abdichtung wird mit einem speziellen Kunstharz ausgeführt, so dass die Zeitdauer der Vollsperrung auf ein Minimum reduziert werden kann. Dieses neue Produkt wird bereits erfolgreich im Autobahnbau angewendet.

Da die Brücke diagonal unter der Bundesstraße 13 verläuft, muss für diese Arbeiten der gesamte Kreuzungsbereich der Weiherer Kreuzung in allen Fahrtrichtungen für vier Wochen vollständig gesperrt werden. Die Vollsperrung wird voraussichtlich am Montag, den 01.08.2016 eingerichtet. Zeitgleich zu den Sanierungsarbeiten an der Brücke werden die angrenzenden Gehwegübergänge und die Knotenpunkt befindlichen Verkehrsinseln barrierefrei umgebaut. Auch wird eine neue barrierefreie Ampelanlage installiert. Mit Abschluss der Arbeiten und Aufhebung der Vollsperrung ist nach derzeitigem Stand am Freitag, den 26.08.2016 zu rechnen.

Während der Vollsperrung wird der überörtliche Verkehr der B 13 und der Ausweichverkehr der Autobahn in beiden Fahrtrichtungen über die Staatsstraße 2045 – Schrobenhausener Straße – Radlhöfe – Westtangente – Anton-Schranz-Straße umgeleitet.

Der Verkehr von bzw. in Richtung Schweitenkirchen und Autobahn wird über die Moosburger Straße – Äußere Moosburger Straße – Kuglhof umgeleitet. Die Geschäfte an der Joseph-Fraunhofer-Straße zwischen dem Kaufland und der Feuerwehr bzw. dem Hotel Alea sind während der vierwöchigen Vollsperrung der Weiherer Kreuzung nur aus nördlicher Richtung, aus Richtung Kaufland her, zu erreichen.

Der Rewe-Markt ist in diesem Zeitraum nur über die Weiherer Kreuzung aus Richtung Stadtmitte anzufahren. Da die Bauarbeiten witterungsabhängig sind, können sich Terminverschiebungen ergeben.

Das Staatliche Bauamt Ingolstadt und die Stadt Pfaffenhofen bitten alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger um Verständnis für die dringend erforderlichen Arbeiten und den damit verbundenen Behinderungen.