Malgruppe für neurologisch Erkrankte stellt Bilder aus

27.02.2020: Seit 2018 gibt es im Landkreis Pfaffenhofen eine Malgruppe für neurologisch erkrankte Menschen.

Die Ausstellung wird voraussichtlich auf Herbst 2020 verschoben.
Die Bilder der Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden nun im Rahmen einer Ausstellung der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Eröffnung findet am Freitag, 6. März um 17:30 Uhr im Eingangsbereich der Ilmtalklinik Pfaffenhofen statt. Auch alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind dazu herzlich eingeladen. Landrat Martin Wolf wird die Ausstellung eröffnen.

Im Anschluss gibt es Erläuterungen zum Nutzen des Malens von Dr. med. Peter Grein, Chefarzt der Neurologie, Schlaganfallmedizin und Akutgeriatrie an der Ilmtalklinik. Hellmuth Inderwies wird dann in die Vernissage einführen. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von einer Flötengruppe der Städtischen Musikschule Pfaffenhofen.

Die Malgruppe für neurologisch Erkrankte wurde vom Bündnis für Familie Landkreis Pfaffenhofen in Zusammenarbeit mit der Ilmtalklinik, Zamor e.V. Ingolstadt (Beratungszentrum nach Schlaganfall und Hirnschädigung) sowie der VHS Landkreis Pfaffenhofen ins Leben gerufen.

Ideengeber für die Organisation einer solchen Malgruppe war Dr. med. Peter Grein. „Unser Denken, Handeln und Fühlen wird vom Gehirn gesteuert. Bei einer neurologischen Erkrankung (nach Schlaganfall, Hirnblutung, Gehirntumor, Schädel-Hirn-Trauma nach Unfällen, bei Multipler Sklerose, Morbus Parkinson und entzündlichen Erkrankungen des Gehirns), weiß deshalb niemand genau, mit welchen Ausfällen Betroffene zukünftig konfrontiert sein werden“, so Dr. med. Peter Grein.

Das Malen, der künstlerische Ausdruck, hilft Betroffenen bei der Krankheitsverarbeitung, hilft ihnen mit Abstand auf ihre Krankheit zu schauen. Denn das Besondere beim eigenen gestalterischen Tun ist, dass - im Gegensatz zu den motorischen, sprachlichen und kognitiven Leistungen eines Menschen - das Künstlerisch-Schöpferische keinen Vergleich mit dem "wie früher" braucht. Nebenbei trainiert das Malen die Wahrnehmung, die Aufmerksamkeit und die Konzentration, aber auch die Feinmotorik von Hand und Fingern.

Der Malkurs findet zweimal jährlich statt und kann über die VHS Pfaffenhofen gebucht werden. Anfang März 2020 beginnt ein weiterer Kurs. Geleitet werden die Stunden von der Künstlerin Nathalie Ponsot.