Festliche Kirchenmusik am Neujahrstag mit Bachs Weihnachtsoratorium

06.12.2019: Das schon Tradition gewordene Neujahrskonzert in der Pfaffenhofener Stadtpfarrkirche St. Johannes Baptist begrüßt auch am 1. Januar 2020 das neue Jahr mit klassischer Musik.

Neujahrskonzert
Auf dem Programm der vom Landkreis Pfaffenhofen a. d. Ilm und dem Kammerchor „A-cappella-nova“ gemeinsam durchgeführten Veranstaltung stehen drei Teile aus Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium, nämlich die Kantaten 1, 5 und 6.

Das Weihnachtsoratorium, Bachs womöglich populärstes Werk, bilden insgesamt sechs Kantaten, die um 1734 als Gottesdienstmusiken für die verschiedenen Feiertage der Weihnachtszeit konzipiert waren. Erst später wurden sie zu dem heute bekannten Zyklus zusammengefasst. Mit allen Mitteln barocker Musik setzt Bach dabei das Weihnachtswunder in Töne um und bietet in einer Abfolge von Rezitativen, Chorälen und Arien alle Schattierungen zwischen inniger Betrachtung und überbordendem Jubel auf. Noch heute bleibt erstaunlich, wie Bach aus diversen älteren Vorlagen ein im Aufbau einerseits derart homogenes, andererseits so vielgestaltiges Werk zu schaffen wusste. Unter den vielfachen Bezügen ist nicht der geringste, wenn der Choral „Wie soll ich dich empfangen“ auf die Melodie „O Haupt voll Blut und Wunden“ komponiert ist und damit während der Vorbereitung auf Christi Geburt bereits das Passionsgeschehen ankündigt.

Die gleiche Melodie liegt dann wiederum wie eine Klammer dem strahlenden Schlusschoral der letzten Kantate (einer Art Trompetenkonzert mit Chor) zugrunde. Neben schlichten Chorälen und virtuosen Arien erklingen am Neujahrstag unter anderem die großen Chöre „Jauchzet, frohlocket“ und „Herr, wenn die stolzen Feinde schnauben“ mit Pauken und Trompeten. Das Kammerorchester St. Johannes unter Konzertmeister Manfred Leopold bürgt neben dem knapp 30-köpfigen Pfaffenhofener Kammerchor für eine klangprächtige Aufführung. Als Gesangssolisten werden zusammen mit dem Chor und dem Kammerorchester St. Johannes Baptist Julia Rempe (Sopran), Carolin Cervino (Alt), Gustavo Martín Sánchez (Tenor) und Nikolai Ardey (Bass) zu erleben sein.

Die musikalische Gesamtleitung hat Maximilian Penger. Das Neujahrskonzert, das laut Landrat Martin Wolf einen herausragenden Platz im Kulturkalender der Kreisstadt einnimmt und in Zusammenarbeit mit der Sparkasse Pfaffenhofen veranstaltet wird, beginnt um 16 Uhr. Eintrittskarten sind im Vorverkauf zu Preisen von 10 bis 18 Euro bei Schreib- und Spielwaren Daubmeier in Pfaffenhofen, Scheyerer Str. 6, erhältlich.