Geheimnisvolle Plätze in der Hallertau - Dritter Band von Reinhard Haiplik erschienen

27.11.2019: Der dritte Band der Reihe Geheimnisvolle Plätze in der Hallertau ist jetzt im Galli-Verlag Hohenwart erschienen.

Die ersten druckfrischen Exemplare übergaben jetzt Autor Reinhard Haiplik (2.v.r.), Verleger Josef Galli (li.) und Fotograf Willy Hailer (2.v.l.) an Landrat Martin Wolf (re.). Foto: Ostler
Der Autor und Pfaffenhofener Heimatforscher Reinhard Haiplik beschreibt in dieser Ausgabe auf rund 140 reich bebilderten Seiten Heimatkundliche Exkursionen zwischen Glonn, Amper, Donau, Ilm und Abens. „Die Geschichten, die ich erzähle, sollen berühren und zu Herzen gehen. Sie sollen uns aber auch kritisch zurückblicken lassen in eine allzu oft verklärte Vergangenheit“, so Reinhard Haiplik in seinem Vorwort.

Auch dieser dritte Band sei weder Kunstführer noch eine Sammlung von Sagen und Märchen. Haiplik: „Er ist kein Rad- und Wanderführer, kein lokalhistorisches Lesebuch. Er mischt diese Gattungen und möchte von Orten erzählen, die, weil man sie für unbedeutend und belanglos hielt, bisher kaum besucht wurden. Er möchte zu Erkundungsfahrten in die nähere Umgebung einladen, von denen man vielleicht reich beschenkt zurückkehrt.“

Der Landrat freute sich über das wieder sehr gelungene Werk von Reinhard Haiplik und dankte ihm sehr für sein Engagement für die Geschichte unserer Heimat. „Zudem werden damit auch die Bemühungen des Landkreises unterstützt, die Hallertau als Ausflugs- und Tourismusziel zu stärken“, so der Landrat.

Mit Hilfe einer dem Buch beigefügten Übersichtskarte sind die beschriebenen Orte leicht zu finden. Das Buch ist zum Preis von 19,80 Euro ab sofort im Buchhandel und beim Galli-Verlag in Hohenwart erhältlich.