Fünf Windräder in Planung

30.05.2012: Im Landkreis Pfaffenhofen geht es mit der künftigen Bereitstellung von regenerativem Strom aus Windkraft konkret voran. Bei der Bürgermeisterdienstbesprechung am vergangenen Donnerstag bestätigten die Bürgermeister der 19 Gemeinden, dass sich ihre Gemeinderäte für eine gemeinsame Positivplanung für Windkraftanlagen aussprechen.

Erneuerbare Energien_164
Im Landkreis Pfaffenhofen geht es mit der künftigen Bereitstellung von regenerativem Strom aus Windkraft konkret voran. Bei der Bürgermeisterdienstbesprechung am vergangenen Donnerstag bestätigten die Bürgermeister der 19 Gemeinden, dass sich ihre Gemeinderäte für eine gemeinsame Positivplanung für Windkraftanlagen aussprechen. Ob der Landkreis ein einziges Planungsgebiet darstellen soll oder beispielsweise wegen der Flugzonen in zwei Planungsgebiete geteilt werden soll, wird die Planungsphase I ergeben, die zügig durchgearbeitet werden soll. Mit der konkreten Planung wird demnächst begonnen.

Landrat Martin Wolf und die Bürgermeister einigten sich auf die Auftragsvergabe an ein Planungsbüro, das einen Teilflächennutzungsplan für die 19 Gemeinden erstellen soll. Dieser wird im Rahmen des Bauleitverfahrens in den Gemeinden öffentlich ausgelegt. Unter der Leitung von Bürgermeistersprecher Manfred Russer (Hohenwart) wird ein Koordinierungsteam gebildet, das gemeinsam mit dem Landratsamt die einzelnen Planungsschritte begleitet. Landrat Martin Wolf informierte die Bürgermeister, dass zwischenzeitlich Anträge für fünf Windkraftanlagen in den Gemeindegebieten Pfaffenhofen, Hohenwart und Gerolsbach vorliegen. Demnächst werden sich die Stadt- und Gemeinderäte mit den Anträgen befassen. Das Landratsamt behandelt die Anträge anschließend im immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren. Nach Mitteilung von Landrat Martin Wolf wird parallel geprüft, ob eine Beteiligung der Bürger an den Windkraftanlagen im Rahmen von Bürgergenossenschaften möglich ist.

„Es handelt sich um Investoren aus der Region, die auf ihren eigenen Flächen Anlagen errichten wollen. Wir stehen mit ihnen in konstruktivem Austausch und streben eine Bürgerbeteiligung an,“ so der Landrat. Regionale Investoren und Bürgerbeteiligungen, das wäre auch nach Ansicht der Bürgermeister der ideale Einstieg in die Umsetzung der bisherigen Planung in die Praxis. Im Verfahren werden als nächstes die Gemeinden Hohenwart und Pfaffenhofen gehört. Die Gemeinde Gerolsbach hat bereits zu einem der fünf Windräder einen positiven Beschluss gefasst.