Podiumsdiskussion zum Thema „Zukunftsthema Bildung – Digitalisierung als Chance und Herausforderung“

10.05.2019: Eine Podiumsdiskussion mit Vertretern der Bildungsregion Pfaffenhofen a.d.Ilm findet am Mittwoch, 22. Mai von 14:30 - 17:00 Uhr im Großen Sitzungsaal des Landratsamts statt.

Bildungsregion
Das Thema lautet „Zukunftsthema Bildung – Digitalisierung als Chance und Herausforderung für die Bildungsregion Pfaffenhofen a.d.Ilm“. Landrat Martin Wolf: „Die Digitalisierung beeinflusst inzwischen alle Bereiche des täglichen Lebens. Bildung ist dabei der entscheidende Faktor. Nur mit den richtigen Strukturen in der Aus- und Weiterbildung kann sichergestellt werden, dass alle Bürgerinnen und Bürger an dieser Entwicklung teilhaben können und von ihr profitieren können.

Der Landkreis Pfaffenhofen muss sich dieser Aufgabe stellen.“ Wie und wo sollen Kinder und Jugendliche den verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien lernen? Sind die Ausstattung mit technischen Geräten und die Internetgeschwindigkeit an den Schulen des Landkreises ausreichend? Wie wird der Unterricht in Zukunft aussehen? Haben die Bildungsakteure im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm eine gemeinsame digitale Strategie?

Anlässlich der Bewerbung des Landkreises um das Qualitätssiegel „Digitale Bildungsregion“ sollen diese und andere Fragen im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Vertretern der verschiedenen Schularten im Landkreis beantwortet werden.

„Ziel ist es, die Akteure, die sich im Landkreis mit dem Stellenwert und der Weiterentwicklung von Bildung in einer digitalen Welt auseinandersetzen, zu vernetzen und einen offenen Austausch über Chancen und Probleme dieser Entwicklung zu ermöglichen“, so Christina Berger, Bildungsmanagerin des Landkreises. Gäste auf dem Podium werden neben Landrat Martin Wolf der stellvertretende Leiter des Staatlichen Schulamts Pfaffenhofen Erich Golda, die Leiterin der Staatlichen Realschule Geisenfeld Sabine Billinger, der Schulleiter des Schyren-Gymnasiums Pfaffenhofen Dietmar Boshof sowie die Schülersprecherin der Georg-Hipp-Realschule Pfaffenhofen Kea Bartsch sein.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Bildungsinteressierten im Landkreis. Lehrpersonal, Eltern, Schülerinnen und Schüler sowie alle Bürgerinnen und Bürger, die sich darüber informieren und austauschen möchten, wie der technische Fortschritt und die Digitalisierung künftig das Lernen im Alltag, in der Schule und im Beruf beeinflussen können, sind herzlich eingeladen.

Auf dem Ideenmarkt können die Teilnehmer schon vorhandene digitale Bildungsangebote im Landkreis und der Region kennenlernen. Verschiedene Einrichtungen präsentieren ihre Projekte mit unterschiedlichsten Zielgruppen – angefangen beim Modellversuch zur Stärkung der Medienkompetenz in der Frühpädagogik in der Kindertagesstätte Spatzennest in Vohburg bis hin zu den PC-, Tablet- und Smartphone-Kursen und -Vorträgen des Seniorenbüros Pfaffenhofen.

Die Anmeldung zur Podiumsdiskussion erfolgt per E-Mail beim Bildungsbüro im Landratsamt Pfaffenhofen a.d.Ilm (bildung@landratsamt-paf.de). Bei Fragen zur Veranstaltung steht Christina Berger unter Tel. 08441 27-467 oder E-Mail christina.berger@landratsamt-paf.de zur Verfügung.